Termine

Tanztag - „Achte gut auf diesen Tag" (Khalil Gibran)

Im Tanz bringen wir unseren Körper im Außen mit vorgegebenen Choreographien in Bewegung und stoßen damit auch im Inneren Prozesse an, die althergebrachte Denk- und Handlungsmuster offenbaren und verwandeln. Im Trommeln entfaltet der gleichmäßige Rhythmus des Trommelschlages seine heilsame Wirkung auf Körper, Geist und Seele. Frei von Anstrengung gleiten wir in tiefere Schichten unseres Seins und erfahren Halt, Vertrauen und Geborgenheit. In Meditation und Stille kommen wir in Kontakt mit...

Mit Geschmeidigkeit durchs Leben gehen - Grundlagenkurs der Franklin Methode®

Die Franklin Methode® ist ein effizientes, sanftes Bewegungs- und Körperwahrnehmungstraining. Mit Hilfe der Vorstellungskraft (Imagination) können wir unsere Aufrichtung, Beweglichkeit und Kraft positiv verändern. Es gibt kaum einen Bereich des Lebens wo Imagination nicht helfen kann: Selbstvertrauen steigern, Kreativität fördern, Probleme lösen, Bewegung koordinieren, Haltung verbessern, Schmerzen lindern, Ziele erreichen etc. Auf eine frische und nachhaltige Art lernen wir unseren...

Jugendmesse in Anras

Herzliche Einladung zur Jugendmesse  in die Pfarrkirche Anras. Das Motto: Groaß tian...denn wer sich selbst erhöht, wird erniedrigt,...


Dialog statt Hass

Die zunehmende Polarisierung in der Gesellschaft zeigt sich auch in den sozialen Medien. Der Hass im Netz nimmt zu und immer wieder werden die strafrechtlichen Grenzen der Verhetzung überschritten. Als sozialkonstruktive Antwort auf diese Übertretungen hat der Verein NEUSTART im Jahr 2018 das Projekt „Dialog statt Hass“ entwickelt, welches die Gesetze verdeutlicht und die Diskurs- und Medienkompetenz fördert. An diesem Abend geben die Referentinnen Einblicke in Handlungsstrategien gegen...

Nacht der 1000 Lichter im Dekanat Sillian

Am Abend des 31. Oktober erstrahlen in vielen Pfarren tausende Lichter: Sie möchten uns einstimmen auf das Allerheiligen-Fest. Kirchen, Kapellen, besondere Orte - viele verschiedene Projekte laden dazu ein, in eine besondere Atmosphäre einzutauchen. Zu Allerheiligen gedenken wir nicht nur der bekannten Heiligen, sondern auch der "Alltags-Heiligen": Jener, die im Verborgenen Gutes tun und so die Welt heller machen. Der Lichterglanz der Nacht der Tausend Lichter weist darauf hin, dass es das...

Nacht der 1000 Lichter

Bereits zum 15. Mal lädt die Katholische Jugend der Diözese Innsbruck zusammen mit den Dekanatsjugendleiter_innen und Jugendlichen in den Dekanaten und Pfarren zur Nacht der 1000 Lichter ein.  DAS HEILIGE ENTDECKEN Zu Allerheiligen gedenken wir aller unbekannten "Heiligen", also aller Menschen, die zwar ein "heiliges" Leben führen, aber nicht heilig gesprochen wurden: "Alltags-Heilige", könnte man sagen, lassen etwas von der Gegenwart Gottes spüren. "Heilig", also "heil machend" können...

Oasentage Kronburg mit Exerzitienelementen

"Ich geh dann mal los." In den Ablauf der Oasentage werden die Impulse aus dem neuen Exerzitienbehelf integriert. Elemente der Vormittage: Impulsgedanken, Austausch, Eucharistiefeier. Samstags 2.11./9.11./16.11./23.11./30.11.2019 jeweils 9.00 - 11.45 Uhr Begleitung: Pfarrer Herbert Traxl

2565.jpg

Vorbereitungsexerzitien Innsbruck

"Dem Leben trauen, weil Gott es mit uns geht." ExerzitienbegleiterInnen und solche, die sich dafür interessieren, können bei diesen Exerzitien spirituell auftanken und persönliche Erfahrungen mit den neuen Unterlagen sammeln. Montags 4.11./11.11./18.11./25.11./2.12.2019 jeweils 17 - 19 Uhr  Begleitung : Sr. Judit Nötstaller

AUGENHÖHE macht Schule

Die Zeit ist reif! Acht Schulen zeigen im Film „AUGENHÖHEmachtSchule“, wie Bildung im 21. Jahrhundert auf Augenhöhe gelingen kann. Welche Wege führen zu einer potentialentfaltenden und menschlichen Bildung? Der Film „AUGENHÖHEmachtSchule" zeigt mutige Schulen, die ein gutes Stück ihres Weges bereits gegangen sind. Den AUGENHÖHEmachtSchule-Film zeigen wir an diesem Abend erstmalig öffentlich in Innsbruck. Anschließend laden wir ein, im Worldcafé über den Praxistransfer zu...

8795.jpg

VOM MUT, AUCH TRAURIG SEIN ZU DÜRFEN Trauer und Abschiedserfahrungen im Alltag

Wenn ein Mensch stirbt, trauern wir. Den Tod eines lieben Menschen zu betrauern, das ist „normal“ gesellschaftlich akzeptiert und legitimiert. Was hat es aber mit den Verlusten auf sich, die uns auch (be-)treffen, wenn beispielsweise eine Beziehung zerbricht, der Traum von Kindern unerfüllt bleibt, wenn ich übersiedle und Vertrautes zurücklasse, oder mir meine beste Freundin fehlt, weil wir uns zerstritten haben? In unserem Alltag gibt es viel mehr Verluste und Abschiede, die schmerzen,...

Vorbereitungsexerzitien Baumkirchen

"Dem Leben trauen, weil Gott es mit uns geht." ExerzitienbegleiterInnen und solche, die sich dafür interessieren, können bei diesen Exerzitien spirituell auftanken und persönliche Erfahrungen mit den neuen Unterlagen sammeln. Mittwochs 6.11./13.11./20.11./27.11./4.12.2019 jeweils 19 - 21 Uhr Begleitung : Willi Holzhammer  

kbw.jpg

Kirche zum Küssen

Zum 75. Jubiläum der Kirchenzeitung tourt der Tiroler Sonntag mit seinem prominentesten Glossen- bzw. Kommentarschreiber durch die Dekanate. Die Veranstaltung bietet nicht nur die Möglichkeit der Begegnung mit Józef Niewiadomski, Gilbert Rosenkranz und den LeserInnen untereinander. Ein Impulsreferat von Józef Niewiadomski, Priester und Professor an der Universität Innsbruck.


Dekanatsfrauentag Zams

    Herzliche Einladung zum Dekanatsfrauentag in ZAMS Referentin: Sr. Judit Nötstaller Thema: „Dem leben trauen, weil Gott es mit ihr geht!“ Pilgererfahrungen im Alltag  anschließend Heilige Messe mit Pfarrer Mag. Martin Komarek gmütliche Beisammensein bei Kaffe und Kuchen Auf Euer Kommen freuen sich  Annemarie Sailer und das Dekanatsteam der Kfb  

8795.jpg

VOM MUT, AUCH TRAURIG SEIN ZU DÜRFEN Trauer und Abschiedserfahrungen im Alltag

Wenn ein Mensch stirbt, trauern wir. Den Tod eines lieben Menschen zu betrauern, das ist „normal“ gesellschaftlich akzeptiert und legitimiert. Was hat es aber mit den Verlusten auf sich, die uns auch (be-)treffen, wenn beispielsweise eine Beziehung zerbricht, der Traum von Kindern unerfüllt bleibt, wenn ich übersiedle und Vertrautes zurücklasse, oder mir meine beste Freundin fehlt, weil wir uns zerstritten haben? In unserem Alltag gibt es viel mehr Verluste und Abschiede, die schmerzen,...

kbw.jpg

Kirche zum Küssen

Zum 75. Jubiläum der Kirchenzeitung tourt der Tiroler Sonntag mit seinem prominentesten Glossen- bzw. Kommentarschreiber durch die Dekanate. Die Veranstaltung bietet nicht nur die Möglichkeit der Begegnung mit Józef Niewiadomski, Gilbert Rosenkranz und den LeserInnen untereinander. Ein Impulsreferat von Józef Niewiadomski, Priester und Professor an der Universität Innsbruck.

2469.jpg

Bibelgespräche

Mehr erfahren über das Evangelium der darauffolgenden Woche. Jeden 2. Freitag im Monat mit Diakon Johannes Schwemberger.

kbw.jpg

Vom Mut zu trauern. Wer nicht traurig sein darf, kann auch nicht glücklich sein.

Trauer ist in verschiedenen Lebensabschnitten in uns und um uns. Wir trauern nicht nur wenn ein lieber Mensch aus unserer Familie, aus unserem Freundes- und Bekanntenkreis stirbt - Trauer hat viele Gesichter und ist in den unterschiedlichsten Ausprägungen zu spüren. Viel zu oft schlucken wir unseren Kummer und unsere Tränen hinunter. Doch die Trauer bleibt. Die Seele leidet. Wenn wir den Mut haben, unsere Traurigkeit anzunehmen, den Schmerz zu durchleben und nicht zu verdrängen, kann aus...