Termine

Zuversicht tanken für eine Kirche im Umbruch

In Zeiten des Umbruchs – und den erleben wir in unseren Pfarren hautnah – ist es wichtig, sich auf die Grundlagen unseres Glaubens zu beziehen und eine Perspektive für unser künftiges pfarrliches Engagement zu finden. Das gilt sowohl für unseren persönlichen Glauben wie auch für den Glauben in Gemeinschaft, für unser pfarrliches Leben. An diesem Tag wollen wir uns Zuversicht holen und erarbeiten, wie unsere Gemeinden in Zukunft lebendig sein können und wir die mutigen Anregungen von...

Tanz- und Aktivurlaub für Menschen ab der Lebensmitte (Bildungshaus St. Michael, Matrei a.Br.)

Auf einem wunderschönen Hochplateau über dem Wipptal liegt das neu gebaute Bildungshaus St. Michael mit direktem Blick auf die Serles und umgebende Bergwelt. Eingebettet in eine ruhige Naturlandschaft mit vielen Wanderwegen, einem großen Garten und einem Naturteich ist das Haus ein Paradies für Erholungssuchende. Wir werden die Umgebung erkunden und uns bei Tanz, Spiel und Spaß erfreuen.

Wandertage in Südtirol

mit Liebgard Fuchs und Karin Adami  Das Kloster Maria Weißenstein mit seiner Wallfahrtskirche zur Schmerzensreichen Muttergottes liegt im Eggental südlich von Bozen. Es gilt als bedeutendster Wallfahrtsort Südtirols und ist daher eine der Stationen unserer viertätigen Südtirol-Fahrt. Von Montan aus geht es zu unseren täglichen Wanderungen in das Gebiet Eggental. Die sogenannte „Sonnenseite der Dolomiten“ wartet gleich mit zwei der bekanntesten Dolomiten-Gebilde auf: Rosengarten und...

Vom Unterrichten zum Aufrichten

Im Zuge der Salonabendreihe „NEW WORK in unserer Arbeits- und Lebenswelt“ diskutieren wir mit unseren Gästen darüber, wie andere Wege in Bildung, Gesundheit und Wirtschaft menschlich und ökonomisch erfolgreicher sein können. An diesem Abend beschäftigen wir uns damit, welche Wege zu einer potentialentfaltenden und menschlichen Bildung führen können und welche neuen Ansätze in der Tiroler Bildungslandschaft schon Fuß gefasst haben. ReferentInnen: Dipl.-Päd. Bernhard FRISCHMANN, BEd,...

2469.jpg

IM GOLDGLANZ DER IKONEN Ikonen - Malkurs für Anfänger und Fortgeschrittene

Mit Karl Selig, langjähriger Leiter von Ikonen-Malkursen. Wer einmal einen orthodoxen Gottesdienst besucht oder eine orthodoxe Kirche betreten hat, weiß von der hohen Wertschätzung der Ikonen in der orthodoxen Frömmigkeit. In der Ikone leuchtet eine Tradition auf, die über die Kirchenväter bis zur Zeit der Apostel zurück reicht. Der Kurs vermittelt die traditionelle Maltechnik mit Eitemperafarben und das Vergolden mit Blattgold, bietet aber auch Raum, um sich mit der Symbolik und...

Gemeinsame Bergtour mit spirituellen Impulsen

Berge gelten als Orte der Nähe Gottes. Jesus geht immer wieder auf einen Berg, um zu beten. Auch wir wollen in die Stille und Einsamkeit ausgewählter Bergregionen aufbrechen. Den steilen Aufstieg gehen wir im Schweigen (gesamt: 1180 Höhenmeter). Biblische und spirituelle Impulse regen uns an, der Gegenwart Gottes nachzuspüren und unsere Gottesbeziehung zu vertiefen. In Geselligkeit lassen wir die Wanderung ausklingen. Ausrüstung: Bergschuhe, wind- und wasserdichte Jacke, Jause, Getränk...

Spieleabend in der Spielbörse „Mouse in the House“

So viele Mauselöcher! Überall im Kinderzimmer hat sich die kleine Mitbewohnerin Eingänge zu ihrer unterirdischen Höhlenwohnung genagt. Aber wo unterm Parkett hockt die freche Maus? Um das herauszufinden, hilft nur eins: schnell würfeln und mit dem kleinen Stäbchen in die Löcher bohren. Wird die Maus aufgestöbert, gibt sie ein Quieken von sich!

Aufbaumodul für Mesnerinnen und Mesner

Der Mesner-Dienst ist ein Dienst vor Gott und der Gemeinde. Die Würde seines Dienstes erhält der /die MesnerIn von Christus, der von sich sagt: „Ich bin unter euch, wie der, der bedient.“ (Lk 22,27). Die Fortbildung stärkt und befähigt die MesnerInnen durch das vermittelte Sachwissen in Glaubenslehre, Liturgie und praktischer Mesner Arbeit. MesnerInnen sind KennerInnen lokalen Brauchtums und tradieren kirchliche Gepflogenheiten. Ein wesentliches Element ist der Erfahrungsaustausch unter...

TEM kompakt: Grundlagen-Kurs 2019 mit ausgewählten Praxisfeldern der Traditionellen Europäischen Medizin (Herzzentrum)

Asiatische Heilverfahren sind im Bereich der Komplementär und Integrativmedizin seit Jahrzehnten etabliert (z.B. TCM). Die Wiederentdeckung der authentischen TEM = Traditionellen Europäischen Medizin als Teil der Integrativmedizin hat gerade begonnen; sie gehört zu den spannendsten Neuentwicklungen auf dem ersten und zweiten Gesundheitsmarkt. Zielgruppe: Alle Gesundheitsinteressierten, alle Gesundheitsberufe, Pflegeberufe, alle therapeutischen Berufe und Ärzte.   Termine: Modul 3:...

Vielfalt am Feld

Was blüht oder wächst gerade auf den Gemüsefeldern? Was ist erntereif? Wie sehen die vertrauten Gemüsesorten beim Wachsen auf dem Feld aus? Welcher Teil der Pflanze wird gegessen? Welche Sorten lassen sich entdecken? Diesen Fragen gehen wir auf der Exkursion nach. Ein interessanter Ausflug in der Erntesaison, geeignet auch für die ganze Familie. Referentin: Claudia SACHER, Feld Verein Ort: Treffpunkt am Inn-s’Gartl, Langer Weg, Innsbruck

Mini-Gesundheitsseminar: Was stört meinen Schlaf?

Immer mehr Menschen haben Probleme beim Einschlafen und Durchschlafen. In Europa gibt es inzwischen mehr Unfälle durch Schlafmangel als durch Alkohol. Zudem machen chronische Schlafstörungen krank und sind Mitverursacher von Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Immunschwäche. Wer länger als einen Monat pro Woche drei Nächte nicht richtig schlafen kann, hat bereits eine chronische Schlafstörung. Entdecke die vielfältigen Gründe für Schlafprobleme und erhalte Tipps, die einen...

Dekanatstag

Menschen des Weges - Kirche am See Wandern auf unterschiedlichen Wegen mit Impulsen zum Gespräch 9.00 Uhr ab "Waldhof" über Mäuerle 10.00 Uhr ab Hotel Fischer am See (kinderwagen- und rollstuhltauglicher Weg) 10.00 Uhr ab Frauenbrünnele 9.30 Uhr ab Reutte Kirchplatz mit dem Fahrrad über Klause ca. 11.30 Uhr Gottesdienst am Heiterwanger See anschl. gemeinsames Picknick



Enkeltauglich leben - Infoabend

Egal ob Sie Enkel haben oder nicht – wenn Sie einen persönlichen Beitrag zur positiven Entwicklung in dieser Welt leisten wollen, sind Sie richtig im Kurs „Enkeltauglich Leben“. Wenn Sie sich fragen, was Sie tun können, um die Umwelt zu schonen, keinen Müll zu produzieren oder Menschen in Armut oder in Not zu helfen, nützen Sie diesen Kurs, um sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen, die nicht nur darüber reden, sondern auch etwas tun wollen. Die Gruppe trifft sich einmal im Monat, um...

Kindeswohl hat Vorrang!

2011 hat die österreichische Bundesregierung die Rechte der Kinder insbesondere der Vorrang des Kindeswohls in die Verfassung mit aufgenommen. Aber was bedeutet das in Krisensituationen? Welche Unterstützung brauchen Kinder, wenn die elterliche Fürsorge mangelhaft ist? Wie beeinflussen unsere Konzepte zu Kindheit und unser Wertesystem das Wohl der Kinder? Beginnend mit Beispielen gelungener Praxis werden zentrale Bausteine für das Kindeswohl in einer Fishbowl Diskussion ausgelotet....

Gottesdienst mit Bischof Hermann Glettler

Warum den Alltag oder Arbeitstag nicht einmal anders beginnen? Bischof Hermann lädt Sie zur gemeinsamen Morgenmesse mit anschließendem Frühstück ins Haus der Begegnung ein. Jesus hat uns selbst zugesagt: „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“ In diesem Sinne wollen wir gemeinsam mit Bischof Hermann Glettler in den Tag starten. Im Anschluss sind alle TeilnehmerInnen zu einem gemeinsamen Frühstück mit unserem Bischof eingeladen.

4598.jpg

fit for family - Von Sandmännchen und Schlafräubern

Einen Schlafrhythmus zu finden geht meist nicht von heute auf morgen, sondern ist ein individueller Prozess. Ihr Kind muss sich außerhalb des Mutterleibes im täglichen Ablauf erst zurechtfinden. Sie als Eltern können diese Zeit empathisch unterstützen und begleiten. Welches Wach- bzw. Schlafbedürfnis hat das eigene Kind? Was ist hilfreich, damit das Baby/Kind ein- bzw. durchschlafen kann? Wie können Eltern trotz wenig Schlaf Kraft und Energie tanken?

Ausbildung zum/zur Orientierungstageleiter/-in

Grundkurs und Aufbaukurs Du bist zwischen 19 und 30 Jahre alt, arbeitest gerne mit jungen Menschen und hast Zeit und Lust das neben deiner Ausbildung oder Arbeit zu tun? Dann werde Orientierungstageleiterin oder -leiter! Orientierungstage sind ein österreichweites Angebot für Schulklassen ab der 8. Schulstufe, sich ein oder zwei Tage außerhalb der Schule mit einem Thema ihrer Wahl auseinandersetzen. Die Aufgabe der Orientierungstageleiter/-innen ist es, ein ansprechendes Programm zum von der...

2469.jpg

Sicher wohnen - Sturzprävention im Alter

Rund 40 % der Unfälle in der Altersgruppe 65+ ereignen sich in den eigenen vier Wänden. Deshalb ist es wichtig zu wissen, welche Maßnahmen notwendig sind, um Unfälle durch Stolperfallen in den eigenen vier Wänden zu verhindern. In diesem Workshop gibt es Tipps um Gefahrenquellen zu entdecken und sicherer zu gestalten.