Trauer macht vor niemandem halt...

niemand ist zu jung oder zu alt zum Trauern. Von der ganz alltäglichen Trauer über die weggezogene Freundin, über das Ende eines Lebensabschnittes, bis zur Erfahrung der Endlichkeit und Endgültigkeit beim Tod eines geliebten Menschen, immer geht es darum, Menschen in ihrer Trauer wahrzunehmen und - wenn gewünscht - auch zu begleiten.

Sternkinder-Pastoral: „Sternenkinder“ werden sie genannt – jene Babys, die noch während der Schwangerschaft sterben und weniger als 500 Gramm wiegen. Es ist ein schwer zu ertragendes Erlebnis für die Eltern, aber auch für Freunde und Familie. Die SeelsorgerInnen in vielen Krankenhäusern begleiten Eltern durch diese schwere Zeit.