Termine

5560.jpg

Kartenwerkstatt

Kreatives mit Lettering   Wir gestalten eine individuelle (Weihnachts-)Karte. Dabei arbeiten wir spielerisch mit Buchstaben, Gestaltungsarten, verschiedenen Papieren und Schreibutensilien. Es gibt kurze Vorstellungen der Techniken sowie Gelegenheiten, diese auszuprobieren, u.a.: Skizzieren, Schreiben mit Rund-, Spitz- oder Breitfeder & Tinte, mit Brush Pens, Gel- & Metallstiften, Finelinern etc. Mit einem neuen Gespür für Buchstaben und kreativen Karten beenden wir den Tag. Nicht nur die...

Kaffee - Croissant - Theater

Sie erzählen, wir spielen! Anekdoten und Erlebnisse, Lustiges und Heiteres, Erfolge und Missgeschicke ... wo geht das besser, als bei einem schönen gemütlichen Sonntagsfrühstück mit einer Theaterdarbietung? Wir laden ein, zu einer ganz besonderen Art des Frühstücks: dem Playbacktheater-Frühstück. Und im Mittelpunkt stehen Sie und Ihre Geschichten. Details zum Playbacktheater unter www.playbacktheater-endorphine.at Beitrag: EUR 10,- (inklusiv 1 Kaffee oder Tee und 1 Croissant)

Faszination Ikone

Ikonenmalkurs Erleben Sie urchristliche Spiritualität und Meditation beim Malen von göttlichen Bildern. Die Ikone ist für die orthodoxen Christinnen und Christen das Fenster, durch das das Antlitz des Ewigen erblickt wird. Ikonen können wir als Urbilder, geistige Grundgestalten, Spiegelungen des Menschlichen und des Göttlichen bezeichnen. Über die Betrachtung der Ikonen nähern wir uns den Bildern der Seele, begegnen wir Grundformen des Werdens und Reifens. Für die Teilnahme an diesem...

8200.jpg

8527.jpg

8509.jpg

fit for family - Liebevoll Grenzen setzen

Kinder zu selbstbewussten und selbst�ndigen Menschen zu erziehen, ist das gro�e Ziel vieler Eltern, und auch eine Herausforderung. Wenige, jedoch ganz klare Regeln sind hilfreich. Wie k�nnen wir unseren Kindern Orientierung geben und ihnen gesellschaftliche Anforderungen vermitteln? Welche Grenzen m�ssen sein und wie lernen Kinder diese zu respektieren? Wie k�nnen wir der 'N�rgelfalle' entkommen und Machtk�mpfe vermeiden?

8512.jpg

Zeit für mich - Praxistag mit Jin Shin Jyutsu

Ein Praxistag ist eine besondere Gelegenheit, die Einfachheit und Wirksamkeit des Jin Shin Jyutsu zu erfahren und zu erleben. Wir strömen uns selber und gegenseitig. Der Tag bietet die Möglichkeit aufzutanken, uns mit Hilfe des Strömens zu regenerieren und auf allen Ebenen (Körper, Geist und Seele) in eine tiefe Entspannung zu kommen. Wir werden Selbsthilfesequenzen üben, die man jederzeit an sich selbst oder im Familienkreis anwenden kann. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

An welchen Gott glaube ich? Meine "Bilder" - deine "Bilder" von Gott

Referent:  Dr. Christoph Benke  / Priester der Erzdiözese Wien, Studierendenseelsorger, Schriftleiter von GEIST & LEBEN (Zeitschrift für christl. Spiritualität) Unsere Vorstellungen von Gott beeinflussen unseren Glauben, unser Handeln und unseren Umgang mit anderen. Deshalb ist es wichtig, sich der eigenen Gottesbilder bewusst zu werden und sie kritisch zu hinterfragen. Andererseits begegnen wir auch belastenden Gottesbildern bei anderen Menschen. Wie können wir damit in Exerzitiengruppen...

8417.jpg

fit for family Eltern Kids Coach - Erziehung, Entwicklung und Emotionen von Anfang an mit MINT Basiskurs

> Erziehungsvorstellungen von Eltern > 5 S�ulen der Erziehung nach Tsch�pe-Scheffler > Was ist entwicklungsf�rdernd f�r Kinder? > Empathie und Feinf�hligkeit > Was ist MINT und wie k�nnen MINT-Themen f�r Kinder bis 4 Jahren vielf�ltig und anregend f�r alle Sinne gestaltet werden? > Bedeutung von Reimen und Rhythmus > Tipps und praktische Umsetzung in Gruppen

Trauerspaziergänge

Wenn nichts mehr geht, dann geh! Gehen ist eine wunderbare Möglichkeit mit sich, seinen Gefühlen, der Natur und mit anderen Menschen in Begegnung und Verbindung zu kommen. Ein Spaziergang vom Haus der Begegnung zum nahen Hofgarten: Bewegung, Luft, Licht, Impulse, Gespräche und kleine Rituale für Menschen, die trauern. Begleitung: haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft und der Klinikseelsorge Bei jeder Witterung, bitte keine Hunde mitnehmen! Für Unfälle...

Vorglühen - Eucharistiefeiern geistvoll vorbereiten

Das Vorbereiten von Jugendmessen ist in der pfarrlichen Arbeit mit vielen Herausforderungen verbunden. Theoretischer Anspruch und die Rahmenbedingungen der Praxis, die Lebenswelten der Jugendarbeit und die Wunschvorstellungen mancher Pfarrverantwortliche*r stehen einander gegenüber. Und dass unsere sonntäglichen Eucharistiefeiern kaum noch (junge) Menschen begeistern, da sie diese als zu komplex und lebensfern empfinden, ist kein Geheimnis. Silke Rymkuß ist langjährige Dekanatsjugendleiterin...

9097.jpg

Gibt es das Recht auf einen eigenen selbstbestimmten Tod?

Gibt es das Recht auf den eigenen, selbstbestimmten Tod? In letzter Zeit scheinen die Urteile europäischer Gerichte und die Wortmeldungen in ethischen Diskussionen das vermehrt zu bejahen. Man beruft sich dabei unter anderem auf das Prinzip der Selbstbestimmung bzw. der Autonomie. Die inhaltliche Füllung dieses Arguments kann allerdings sehr unterschiedlich sein! Angelika Walser, theologische Ethikerin, referiert über die unterschiedlichen Bedeutungen von Autonomie und bezieht sich dabei...

8512.jpg

fit for family - Zipp und Zapp, Windel ab!

Das Sauberwerden ist eine eigenständige Entwicklungsleistung des Kindes. Durch achtsames Wahrnehmen der kindlichen Bedürfnisse können Eltern dieses 'Abenteuer' hilfreich begleiten und ihrem Kind liebevoll zur Seite stehen. In welchem Alter können Kinder sauber werden? Welche Signale senden Kinder aus, wenn sie dazu bereit sind? Wie können Eltern ihr Kind unterstützen?

8512.jpg

fit for family - Zipp und Zapp, Windel ab!

Das Sauberwerden ist eine eigenst�ndige Entwicklungsleistung des Kindes. Durch achtsames Wahrnehmen der kindlichen Bed�rfnisse k�nnen Eltern dieses 'Abenteuer' hilfreich begleiten und ihrem Kind liebevoll zur Seite stehen. In welchem Alter k�nnen Kinder sauber werden? Welche Signale senden Kinder aus, wenn sie dazu bereit sind? Wie k�nnen Eltern ihr Kind unterst�tzen?

kbw.jpg

fit for family Eltern Kids Coach - Rhetorik, Ausdruck und Stimme Aufbaukurs

> Sie erzielen mit Haltung und Stimme Pr�senz > Sie sprechen klar und deutlich und werden verstanden > Mithilfe einer Checkliste gliedern Sie Ihre Inhalte > Wenn Sie sprechen, folgen Sie einem roten Faden und bringen Ihre Botschaften den Zuh�rern bildlich und mit Beispielen nahe > Sie sprechen lebendig und zeigen Ihr Engagement, sodass die Menschen Ihnen gerne zuh�ren

8924.jpg

fit for family - Gef�hle und Geschichten

Geschichten und M�rchen sind eine wunderbare M�glichkeit, mit Kindern �ber Gef�hle zu reden, wenn z.B. das Kind das Kuscheltier verloren hat oder auch wenn es w�tend ist. Es ist toll, wenn Eltern oder Gro�eltern eine passende Geschichte oder ein Bilderbuch zur Hand haben! Welche Bedeutung haben Vorlesen und gemeinsames Erleben von B�chern und Geschichten generell? Welche Bilder- und Kinderb�cher sind wann hilfreich?

8200.jpg