Termine

8990.jpg

kbw.jpg

Die Krise meistern

In unserer Gesellschaft gibt es eine zunehmende Vielfalt von Lebensentwürfen und -umständen, Stärken und Verwundbarkeiten, Herausforderungen und Abhängigkeiten, in schier unendlichen Kombinationen und Überschneidungen. Dadurch wird die Bewältigung von Krisensituationen und Anpassung an neue Rahmenbedingen zu einer höchst individuellen Angelegenheit. Auch lassen sich enorme Unterschiede beobachten, wieviel Unterstützung, Anerkennung oder zumindest Aufmerksamkeit Menschen in ihren...

9071.jpg

fit for family - Richtig schimpfen

Der ganz normale Erziehungsalltag: Kinder testen die Haltbarkeit von Regeln und Grenzen aus und Eltern müssen darauf reagieren. Schimpfen geht am schnellsten. Aber das nervt! Wieso tappen Eltern immer wieder in die 'Schimpffalle', auch wenn sie das gar nicht möchten? Was bewirkt schimpfen bei den Eltern und was bei den Kindern? Welche Alternativen gibt es dafür?

2469.jpg

„Bei der Figur auch kein Wunder ...“

Vortragsreihe: Angriffe auf die Demokratie. Antifeminismus in Rechtsextremismus und religiösem Fundamentalismus Antifeministische Gruppierungen und Publikationen sind kein neues Phänomen. Gerade im Kontext tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandels und wirtschaftlicher Krisen erstarken antifeministische Strömungen immer wieder. Sowohl die vorletzte Jahrhundertwende als auch die Zwischenkriegszeit waren Hochzeiten antifeministischer (und antisemitischer) Strömungen und Schriften. Heute dient...

Tag des Judentums

Das Christentum ist in seinem Selbstverständnis wesentlich mit dem Judentum verbunden; damit dies ChristInnen bewusst bleibt und deutlicher wird, hat der Ökumenische Rat der Kirchen in Österreich (ÖRKÖ) im Jahr 2000 den „17. Jänner – Tag des Judentums“ als Gedenktag im Kirchenjahr eingeführt. Das Datum für den Tag des Judentums ist bewusst gewählt: es ist der vorangehende Tag zur anschließenden weltweiten „Gebetswoche für die Einheit der Christen“, die durch die Besinnung...

8990.jpg

9097.jpg

NEIN SAGEN … … mit gutem Gewissen

NEIN. Wie schwer kommen einem diese vier Buchstaben manchmal über die Lippen? Darf ich das denn, so ganz einfach „Nein“ sagen? Mit einem gutem Gewissen? – Wir wollen uns in diesem Workshop dem Nein spielerisch nähern. Wir können dabei entdecken, welche Kraft in einem Nein steckt, wenn ich es aus einem Ja zu mir selbst heraus spreche – wie spannend und schön es sein kann, für sich selbst einzutreten. Und unseren Blick darauf zu richten, in einem Nein auch ein Geschenk zu sehen, das...

Naturkosmetik selber rühren

Mikroplastik gehört mittlerweile zu unserem täglichen Leben. Diese Partikel verbergen sich nicht nur in Kosmetikartikeln, Shampoos, Duschgels, Glitzer, Putztüchern und Reinigungsmittel, sondern auch in unserer Nahrung. Die winzigen Plastikteile gelangen per Abwasser in die Umwelt und richten dort unabsehbare Schäden an. Sogar beim Menschen wurde Mikroplastik nachgewiesen. Doch Mikroplastik kann vermieden werden! Interessiert? Wir zeigen Ihnen in unserem Workshop wie Sie Kosmetik frei von...

(Neuer) Antisemitismus - Spielarten des christlichen Antisemitismus in Tirol

Angesichts eines neu aufkommenden Antisemitismus ist eine genaue Kenntnis der eigenen Geschichte unverzichtbar, denn: alte Muster und Formen kehren allzu oft in neuem Gewand wieder. Oft sind sie in Alltagsgegenständen, Kunstwerken und Erzählungen eingeschrieben und werden auf diese Weise unbewusst tradiert oder bleiben unreflektiert im Verborgenen. Anhand von konkreten Objekten, Texten und Erzählungen wollen wir unsere Sensibilität schulen und aufklärende Antworten prüfen. ReferentInnen:...

Konflikte stiften Sinn - Innere Konflikte bearbeiten mithilfe der KBT

Leichter und freudvoller mit Konflikten arbeiten Innere Konflikte kennen wir alle. Im Gegensatz zu sozialen Konflikten fechten wir diese mit uns selbst aus. Sie können auf vielfältige Art und Weise entstehen. Typische Auslöser sind widersprüchliche Bedürfnisse, Wünsche, Ziele oder Gefühle in uns selbst (ich hätte gerne mehr Zeit für mich - meine Kinder brauchen mich, es wartet so viel Arbeit, die Vereinssitzung muss vorbereitet werden). Im Workshop bekommen Sie einen ersten Eindruck,...

9090.jpg

(Neuer) Antisemitismus - Antisemitismus in der Migrationsgesellschaft

Antisemitismus gilt in Österreich und Deutschland als unmöglich und seine Artikulation als abwegig. Weil nicht sein kann, was nicht sein darf, scheint in der öffentlichen Diskussion der Antisemitismusvorwurf oft sogar schwerer zu wiegen als der Antisemitismus. Als vermeintliche Antwort auf antisemitische Vorfälle hat sich über Jahrzehnte ein Reflex entwickelt, der auf der moralischen Auffassung gründet, Antisemitismus könne in der Gegenwart nicht existieren, weil er mit dem Ende des...

Unverschämt katholisch sein

In unterschiedlichen Einsatzfeldern engagieren sich Menschen – egal welcher geschlechtlichen Orientierung – in der Kirche, sei es im Unterricht, der sozialen Arbeit, in der Seelsorge, der Kunst oder auch in der Verwaltung. Viele setzen sich in und mit der Kirche ein für eine gerechtere und menschenwürdigere Welt. Dabei leben manche in einer Spannung: zum einen sind sie der Botschaft gewiss, dass jeder Mensch seine Identität zur Entfaltung bringen soll, zum anderen erleben sie einen...

8512.jpg

fit for family - Mediennutzung im Kleinkindalter

Bilder faszinieren und prägen sich ein. Eine medienfreie Kindheit ist längst Illusion. Doch wie viel Medien verträgt eine gesunde kindliche Entwicklung, was gilt es zu beachten? Welche Bedürfnisse haben Kinder im Alter zwischen 1 und 6 Jahren? Was bewegt Kinder in diesem Alter? Wie gelingt die Integration von Medien in unseren Alltag, damit diese Teil eines guten und erfüllten Lebens werden?

9097.jpg

Wohnen. Gemeinschaft. Lebensqualität

Aktuelle demographische, soziale und wirtschaftliche Entwicklungen führen dazu, dass leistbares und qualitätsvolles Wohnen – vor allem im Alter – eine immer größere Herausforderung wird. Deshalb wird auch in Tirol die Frage nach adäquaten Lösungskonzepten immer lauter. Dabei werden innovative und gemeinschaftliche Wohnformen in Zukunft eine ausschlaggebende Rolle einnehmen. Es handelt sich dabei um Wohnformen in sozial gut aufgestellten Nachbarschaften als Alternative zu Siedlungen...

kbw.jpg