Spiritualität

Gott ist Gegenwart

Immer wieder begegne ich Menschen, die sagen: Glauben heißt nichts wissen. Ich denke, dass es anders ist: Glauben heißt mehr als wissen. Wenn ich glaube, dann öffne ich mein Leben für eine Dimension, die nicht nur im Kopf sitzt. 
Natürlich, mit unserem kleinen Verstand und mit unseren Sinnen sind wir im Blick auf die Geheimnisse der Welt bald am Ende. Wenn unser "Wissen" von Gott nur von uns abhängen würde, wäre bald Schluss. Umso hilfreicher ist es für uns Christ/innen, dass wir an einen Gott glauben, der sich "offenbart" und "geoutet" hat, der mit uns in Kontakt getreten ist, der mit uns das Gespräch gesucht hat.
Und deshalb dürfen wir auch wissen, wie der Name Gottes ist: JAHWE - Ich bin der 'Ich bin da'. Gott ist nicht ein fernes, unnahbares Wesen, hinter unendlich vielen Welten, eingeschlossen in Distanz und Macht. Nein, Gott ist wie ein guter Freund, der jederzeit zu sprechen ist, sagt die heilige Theresia von Avila. Er ist inmitten der Kochtöpfe genauso wie am LKW-Sitz und im Cockpit, beim Fußballspiel ebenso wie im Büro. (Jakob Bürgler, in: Christsein im Alltag, Innbruck 2010, S. 26.) 

 

Unser Angebot

Exerzitien im Alltag 

 

Kontakt

Mag. Irene Weinold
Fachreferentin für Exerzitien im Alltag
6020 Innsbruck, Riedgasse 9 / +43 512 2230-4102 / Irene.weinold@dibk.at  

Michael Strebitzer
Abteilung Gemeinde im Seelsorgeamt Innbruck
6020 Innsbruck, Riedgasse 9 / +43 512 2230-4400 / michael.strebitzer@dibk.at