Termine

Sternsinger Dankeskino

Ein kleines DANKE für großartigen Einsatz!   Bei Schnee, Sturm, Wind, in Kälte und in Regen sind in Tirol jedes Jahr tausende von Sternsingerkindern und Helfer/innen unterwegs und bringen den doppelten Segen: Segen für die Menschen & Segen für Menschen und Projekte im globalen Süden. Als kleines Dankeschön für die vielen fleißigen Sternsingerkinder & Helfer/innen gibt es einen gemeinsamen Kinobesuch .   Der diesjähre Film ist: Das Pferd auf dem Balkon! Weitere Infos hier  

kbw.jpg

Kirche zum Küssen

Zum 75. Jubiläum der Kirchenzeitung tourt der Tiroler Sonntag mit seinem prominentesten Glossen- bzw. Kommentarschreiber durch die Dekanate. Die Veranstaltung bietet nicht nur die Möglichkeit der Begegnung mit Józef Niewiadomski, Gilbert Rosenkranz und den LeserInnen untereinander. Ein Impulsreferat von Józef Niewiadomski, Priester und Professor an der Universität Innsbruck.

da.bei.sein

Freiwilliges Engagement bietet Menschen unabhängig von Sprachkenntnissen, Bildungs- und Berufsabschlüssen die Möglichkeit Selbstwirksamkeit zu erfahren und unsere Gesellschaft verantwortlich mitzugestalten. Es schafft Begegnungsräume und ermöglicht gleichberechtigte Teilhabe im direkten Lebensumfeld. Der Workshop bietet Unterstützung und Anregungen für Einrichtungen, die bereits Menschen mit Fluchterfahrung als Freiwillige einbinden, oder es zukünftig tun wollen. Möglichkeit der...

Tag des Judentums

Das Christentum ist in seinem Selbstverständnis wesentlich mit dem Judentum verbunden. Im Jahr 2000 hat der Ökumenische Rat der Kirchen in Österreich (ÖRKÖ) den „17. Jänner – Tag des Judentums“ (aufgrund des Shabbat im Jahr 2020 am 16. Jänner!) als Gedenktag im Kirchenjahr eingeführt. Dabei sollen sich die Christen in besonderer Weise ihrer Weggemeinschaft mit dem Judentum bewusst werden und zugleich des von ihnen an jüdischen Menschen und ihrem Glauben begangenen Unrechts in der...

kbw.jpg

Kirche zum Küssen

Zum 75. Jubiläum der Kirchenzeitung tourt der Tiroler Sonntag mit seinem prominentesten Glossen- bzw. Kommentarschreiber durch die Dekanate. Die Veranstaltung bietet nicht nur die Möglichkeit der Begegnung mit Józef Niewiadomski, Gilbert Rosenkranz und den LeserInnen untereinander. Ein Impulsreferat von Józef Niewiadomski, Priester und Professor an der Universität Innsbruck.

Wieviel Selbstbestimmung ist noch gesund?

 Krankheit schafft Abhängigkeit und Abhängigkeit schränkt die Autonomie ein. Je gesünder ein Mensch ist, umso weniger ist er abhängig, umso mehr kann er selbstbestimmt entscheiden. Gesundheit bedeutet Unabhängigkeit. Die Betreuung eines erkrankten Menschen ist ein sehr individueller und emotionaler Prozess für alle Beteiligten, der Vertrauen, gegenseitiges Verständnis und Respekt verlangt. In den letzten Jahren hat sich das Verhältnis zwischen Ärzt*innen, Pfleger*innen und...


kbw.jpg

Kirche zum Küssen

Zum 75. Jubiläum der Kirchenzeitung tourt der Tiroler Sonntag mit seinem prominentesten Glossen- bzw. Kommentarschreiber durch die Dekanate. Die Veranstaltung bietet nicht nur die Möglichkeit der Begegnung mit Józef Niewiadomski, Gilbert Rosenkranz und den LeserInnen untereinander. Ein Impulsreferat von Józef Niewiadomski, Priester und Professor an der Universität Innsbruck.

kbw.jpg

Kirche zum Küssen

Zum 75. Jubiläum der Kirchenzeitung tourt der Tiroler Sonntag mit seinem prominentesten Glossen- bzw. Kommentarschreiber durch die Dekanate. Die Veranstaltung bietet nicht nur die Möglichkeit der Begegnung mit Józef Niewiadomski, Gilbert Rosenkranz und den LeserInnen untereinander. Ein Impulsreferat von Józef Niewiadomski, Priester und Professor an der Universität Innsbruck.

religiöse DiverCITY

Buntheit und Vielfalt – dies gilt in einer pluralen, postmigrantischen Gesellschaft nicht nur für Fragen der Herkunft oder des Lebensstils, sondern auch für die des religiösen Bekenntnisses. Viele von uns kennen ausgewählte religiöse Gemeinschaften und einige ihrer Gebets- und Versammlungsorte. Was uns jedoch weniger auffällt und zugänglich ist, sind Orte alltäglicher Religiosität, die für unterschiedliche InnsbruckerInnen vielfältige Bedeutung entwickeln. So erscheinen manche...