Termine

Diagnose: Zeitschnupfen

Im Theaterprojekt „Diagnose Zeitschnupfen“ setzt sich die Theatergruppe INFEKTIÖS mit dem Phänomenen Zeitwohlstand und Zeitnotstand auseinander. In einer Gesellschaft, die auf verschiedenen Ebenen Beschleunigung erlebt, ist das Gefühl, keine Zeit zu haben, stark verbreitet. Dies steht im klaren Gegensatz zu Menschen, die innerhalb der Leistungsgesellschaft ein Zuviel an Zeit aushalten müssen, weil sie keine Arbeit haben… Die Theatergruppe spürt in theatralischen Sequenzen der Frage...

GEFILZTE BEGLEITERINNEN

Zwerge, Wichtel und Trolle

Eine tolle Kombination aus Filzen mit der Nadel und Nassfilzen, lässt diese ganz besonderen Figuren entstehen. Mit der Filznadel wird der Körper im Detail aufgebaut, durch anschließendes Nassfilzen festigt sich die Struktur. Beim Arbeiten bekommt jedes Wesen seinen ganz eigenen Charakter. JedeR TeilnehmerIn filzt ihre/seine persönliche Figur, den eignen Vorstellungen entsprechend. Gearbeitet wird mit Tiroler Bergschafwolle, die Figuren sind sitzend etwa 30 cm groß. Durch...

WERTSCHÄTZEND AUFTRETEN UND PRÄSENTIEREN

Präsenz

Wie schaffe ich es kraftvoll und authentisch aufzutreten und eine lebendige Beziehung zu mir selbst und meinem Publikum herzustellen? Was bedeutet es präsent zu sein und wie bringe ich mein Publikum dazu, mir zu folgen? Diesen und vielen weiteren Fragen begegnet Gerhard Egger mit Impulsen rund um die Thematik Auftreten und Präsentieren. Als Mensch, Tänzer und Coach bringt er Erfahrungen und Eindrücke aus verschiedenen Blickwinkeln der Bühnenarbeit mit und wird die TeilnehmerInnen...

Bibeltag 2019

Propheten in der Bibel sind kritische, unbequeme und unbestechliche Mahner, die Gottes Botschaft ausrichten. Damit machen sie sich nicht nur Freunde. Sie prangern Ungerechtigkeit und Gottvergessenheit an wie Amos und betrachten die Mächtigen aus der Perspektive Gottes wie Natan. Sie werden zum wandelnden Zeichen Gottes wie Hosea oder riskieren für ihre Berufung das eigene Leben wie Jeremia und vor allem Jesus. Sie entfalten aber auch großartige Visionen einer gottgewollten gerechten,...

Darstellung des Herrn - Maria Lichtmess in Schwaz

Maria und Josef bringen Jesus 40 Tage nach der Geburt in den Tempel. Der greise Simeon bezeugt Jesus als „Licht, das die Heiden erleuchtet, und Herrlichkeit für sein Volk Israel“ und die Prophetin Hanna „sprach über das Kind zu allen, die auf die Erlösung Jerusalems warteten“. Mit diesem Fest schließen wir nach alter Tradition die Weihnachtszeit endgültig ab. Samstag, 02.02.2019 19.00 Uhr Hl. Messe mit Kerzenweihe, Lichterprozession in der  Pfarrkirche anschl. Blasiussegen Der...

Einen Propheten wie DICH

Propheten in der Bibel sind kritische, unbequeme und unbestechliche Mahner, die Gottes Botschaft ausrichten. Damit machen sie sich nicht nur Freunde. Sie prangern Ungerechtigkeit und Gottvergessenheit an wie Amos und betrachten die Mächtigen aus der Perspektive Gottes wie Natan. Sie werden zum wandelnden Zeichen Gottes wie Hosea oder riskieren für ihre Berufung das eigene Leben wie Jeremia und vor allem Jesus. Sie entfalten aber auch großartige Visionen einer gottgewollten gerechten und...

BEWEGUNG UND BESINNUNG

Schitourenwochen in St. Michael

Tourenparadies des Wipptals. Die Wetter und Schneelage berücksichtigend ist dies aufgrund einiger absolut sicherer Routen gut möglich. Der besinnliche Akzent wird durch den schweigenden Aufstieg ermöglicht. Im Schweigen können wir ganz in die Gegenwart eintreten. Die Touren können ohne größere Schwierigkeiten bewältigt werden, dennoch ist für den Aufstieg (bis zu drei Stunden) eine ausreichende gesundheitliche Verfassung notwendig und für die Abfahrt das Beherrschen zumindest...

8278.jpg

SelbA Training Pfarre Guter Hirte

Selbstständig im Alter, mit Lebensfreude älter werden. SelbA ist ein Programm für Menschen ab 60. Interessierte für Schnupperstunden herzlich willkommen. Anmeldung: Roswitha Szabo, Tel. 0680 1191343

Sprachencafé

Einfach kommen und mitmachen!  Jeweils am 1. und 3. Dienstag im Monat werden an verschiedenen Tischen verschiedene Sprachen angeboten. Die Gesprächsleitenden sind MuttersprachlerInnen, die dafür sorgen, dass das Gespräch bei einer Tasse Tee oder einem Glas Wein, angeregt bleibt. Es gibt Tische für: Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Japanisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch. Auf Nachfrage organisieren wir gerne Sprachtische für weitere Sprachen. Die...

882.jpg

8278.jpg

SelbA Training Barwies

Selbstständig im Alter, mit Lebensfreude älter werden. SelbA ist ein Programm für Menschen ab 60. Das Training beinhaltet u.a. Gedächtnis- und Bewegungstraining und findet in entspannter Atmosphäre in Kleingruppen statt.

Kulturkampf, Kopftuch und Islam

"Kulturkampf im Klassenzimmer" ist (nicht nur) in österreichischen Medien nachgerade zu einem Schlagwort dieser Saison geworden. Nicht zum ersten Mal stellen sich in der Geschichte Probleme, die aus dem Aufeinanderprallen (z.T. sogar radikal-) konservativer Haltungen von MuslimInnen und modernistischer, aufklärerischer Gesellschaftspolitik entstanden sind - etwa in der kemalistischen Türkei nach der Republiksgründung, z.T. auch in Iran, in einer Reihe arabischer Staaten um die Mitte des 20....


ERHOLSAME SCHNEESCHUHWANDERUNGEN UND BEGEGNUNGEN

Stille (Schritte) im Schnee

In den Seitentälern des Wipptales werden die TeilnehmerInnen stille, unbekannte und einzigartige Plätze finden, als Erste Schritte im weichen Pulverschnee stapfen und neue Wege im Sonnenglanz oder Schneeflockenrieseln wagen. Kirchlein und „heilige Platzln“ werden wir entdecken, Kräfte schöpfen in der Natur und im Miteinander und jeden Tag einen Menschen und dessen Geschichte(n) erfahren dürfen. Auch Gedanken und Impulse für Seele und Geist werden uns – bei diesem sanften...

Inn - Der grüne Fluss aus den Alpen

Er ist ein Fluss mit vielen Gesichtern und vielen Geschichten - der Inn. In Innsbruck haben wir eine besondere Beziehung zu diesem Fluss: Er ist namensgebend für die Stadt und allgegenwärtig. Vom Gletscherbach im Hochgebirge verwandelt er sich in einen großen Strom im Voralpenland. Sein Wasser stürzt über turmhohe Felsen in die Tiefe und plätschert beschaulich durch Seengebiete und Auwälder. Der Film ist eine Reise durch Naturparadiese und Kulturregionen. Sie führt an die schönsten und...

Das Leben genießen - Candlelight Dinner

Schenken Sie sich am Samstag vor dem Valentinstag Zeit und genießen Sie einen kulinarisch-sinnlichen Abend. Nach einem Sektempfang und kurzem Segensritual lassen Sie sich mit einem 4-Gängigen Menü (wahlweise auch vegetarisch) verwöhnen. Das „Dinner for Two“ wird begleitet durch Musik vom mehrfach ausgezeichneten Ensemble VivaVoce. Daniela und Peter Hinterholzer führt Sie mit Texten und Geschichten durch den Abend. Bildquelle: Fotolia.com

Sternsinger-Schneespielefest

  Zur Abrundung der Sternsingeraktion,wird auch dieses Jahr, dass„Sternsinger-Schneespielefest im Dekanat angeboten. Am 9.2. locken Spaß und Spiele die fleißigen Sternsingernach Strass im Zillertal,für eine kleine Jause wird natürlich auch gesorgt. Achtung!!!!   Nur für Kinder die im Dekanat Fügen-Jenbach Sternsingen waren.  

ROM-Reise

Als Jugend- und Familienprojekt veranstaltet die multireligiöse Plattform Innsbruck (MRPI) in Zusammenarbeit mit der Christophorus Reiseveranstaltungs GmbH in den Semesterferien 2019 eine spezielle multireligiöse Bildungsfahrt nach Rom, auf der neben historischen Stätten sakrale Bauten verschiedener Glaubensrichtungen besucht werden: Petersdom, Tempel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage, größte Moschee Europas, große Synagoge von Rom. Eine einzigartige Möglichkeit, in...

8278.jpg

SelbA Training Pfarre Guter Hirte

Selbstständig im Alter, mit Lebensfreude älter werden. SelbA ist ein Programm für Menschen ab 60. Interessierte für Schnupperstunden herzlich willkommen. Anmeldung: Roswitha Szabo, Tel. 0680 1191343

negativer Bescheid - was nun?!

Für geflüchtete Menschen, die noch auf einen Status warten, steht die Möglichkeit im Raum, dass sie einen negativen Bescheid bekommen. Mit ihnen im Warten verbunden und dementsprechend oft sehr nah an der Situation, sind ehrenamtlich im Fluchtbereich Engagierte. In der jüngeren Vergangenheit gab es Verschärfungen und Veränderungen. Damit ist es oftmals schwer abzuschätzen, welche Handlungsoptionen nach einem negativen Bescheid offen stehen und wie Ehrenamtliche die Situation begleiten...