Meldungen

11./12. April 2020 - Speisensegnung

Wir sind es gewohnt, dass in der Osternacht bzw. am Ostersonntag der Priester den Segen über unsere mitgebrachten Speisen spricht. Heuer sind wir als Christinnen und Christen aufgerufen, in einer kleinen Feier als österliches Tischgebet, unsere Osterspeisen selbst zu segnen und dadurch unsere Dankbarkeit für das Essen und die erlebte Gemeinschaft auszudrücken.

11.-12. April 2020 - Osternacht

Wir feiern Auferstehung! In der Nacht beginnen wir, mitten in all dem, was unser Leben dunkel macht. Doch diese Nacht ist anders: Licht und Leben, neuer Anfang, neue Schöpfung, Freude und neue Glaubenskraft. Ostern ermutigt uns: Gott ist letztlich stärker als menschliches Versagen, Naturkatastrophen, Krankheiten, Leid und Tod.

09. April 2020 - Gründonnerstag

Jesus, der mit seinen Freunden das letzte Mal zu Abend isst und ihnen die Füße wäscht; Jesus, der die Jünger in die Zukunft blicken lässt - "Tut dies zu meinem Gedächtnis"; Jesus, der auf dem Ölberg und im Garten Getsemani zutiefst menschliche Angst erlebt, Einsamkeit spürt und Verzweiflung. Gründonnerstag - da ist uns Jesus ganz nahe in den Erfahrungen, die auch unser Leben prägen.

Versöhnungswoche

Aufgrund der COVID-19 Situation kann der Versöhnungsraum nicht in der gewohnten Weise stattfinden. Aus dieser Veranstaltungsabsage ist die Idee der Versöhnungswoche entstanden. Gruppenleiter*innen teilen täglich eine Woche lang einen Impuls mit ihren Firm- bzw. Jugendgruppen.

05. April 2020 - Palmsonntag

Am Palmsonntag erinnern wir uns an den Einzug Jesu in Jerusalem - bejubelt von den Leuten, die Kleider und Palmzweige auf der Straße ausbreiten. Der Palmsonntag leitet aber auch die Karwoche ein, die uns an Leiden, Tod und Auferstehung Jesu heranführt.

03. April 2020 - Tag der Versöhnung

Versöhnung besiegt Schmerz, erleichtert das Herz, befreit den Atem und öffnet die verschütteten Zugänge zu den Quellen des Lebens. Gott ist groß im Verzeihen. Unaufhörlich wendet er sich uns fragend und suchend zu. Vor seinem Angesicht bekennen wir heute unsere Unversöhnlichkeit und Schuld und bitten um Vergebung. Versöhnung ist Chance für einen Neubeginn.