ADVENTKALENDER

Ein besinnlicher Adventkalender, der aber mit digitalen Medien arbeitet - für eine Schülergruppe der HAK Landeck ist das kein Widerspruch. Nicole Baldauf, Michele Walser, Jara Berger und Lucia Sigele haben mit ihrem Religionslehrer Christian Mayer das Projekt gestartet.
Bis 24. Dezember kann man ein virtuelles Fenster öffnen und sich einen kurzen Videoclip zu bestimmten Themen ansehen. 

Ab 1. Dezember geht der Adventkalender online...jeden Tag wird ein Beitrag aktiviert.

Schülerinnen der MEDIA.HAK Landeck gestalten einen digitalen Adventkalender

Schulpastoral der Diözese Innsbruck in anderen Zeiten...

Wir erleben gerade außergewöhnliche, noch nie dagewesene Zeiten.

Das neue Schuljahr hat begonnen. Die Corona-Pandemie wird aber weiter die Gestaltungsmöglichkeiten, unsere Gewohnheiten und unseren Alltags mitbestimmen.

Zudem hat sich das innerschulische soziale Miteinander verändert. Einige Klassen sind im Präsenzunterricht, andere müssten wieder von zu Hause aus dem Unterricht folgen. Regeln, die heute noch ihre Gültigkeit hatten, sind morgen schon überholt und es ist notwendig sich auf neue Vorschriften einzustellen…..

Der Lebensraum Schule nimmt ganz neue Dimensionen an. Die Verständigung ist zunehmend durch virtuelle Begegnungen und digitale Kontakte geprägt.

Als kleine Unterstützung finden Sie zu verschiedenen Themen Diskussions- Unterhaltungs-, Übungs- und Vertiefungsmaterialien.

 

Gerne veröffentlichen wir an dieser Stelle Ihre Praxisbeispiele, Gebetstexte, und Gestaltungsvorschläge für diese besondere Zeit!

 

 

 

 

Heilige Corona: Patronin gegen Seuchen

Die heilige Corona gilt laut Ökumenischem Heiligenlexikon als Schutzpatronin gegen Seuchen. Mit dem gleichnamigen Virus hat sie die grenzüberschreitende Bekanntheit eine gewisse Unklarheit über ihre Herkunft gemeinsam.

Heiligenlexikon 

 

 

 

 

Coronakrise - Theologische Betrachtungen

Covid-19 und Triage: eine (nicht nur) medizinethische Herausforderung, Dr. Martin Lintner.

Corona und die Frage nach Gott, Regina Polak.

Unter Quarantäne – und darüber hinaus. Die Corona-Pandemie im Licht der biblischen Reinheitsgebote, Thomas Söding.

Schulpastoral in der Diözese Innsbruck

Schule ist ein wichtiger Bildungs-, Lern- und Lebensraum, nicht nur für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, sondern auch für Eltern und Erziehungsberechtigte sowie für alle am Schulleben beteiligten Personen.

Vor diesem Hintergrund versucht Schulpastoral einen Beitrag zu einer menschenfreundlichen Gestaltung von Schule zu leisten. Ihr Blick ist auf die Sehnsucht nach gelingendem Leben und auf das „Mehr“ des Lebens gerichtet. Mit ihren offenen Angeboten richtet sie sich an alle im Lern- und Lebensraum Schule handelnden Personen und stellt deren Fragen und Erwartungen, Sorgen und Hoffnungen ins Zentrum ihrer Arbeit.

 

Schulpastoral…

  • bietet religiös-spirituelle Erlebnis- und Erfahrungsräume an
  • unterstützt in Krisen sowie begleitet bei der Auseinandersetzung mit Lebens- und Sinnfragen
  • baut Brücken zwischen Menschen und Gruppen
  • weckt das Interesse für andere Kulturen und Religionen.
  • stärkt das Gemeinschaftsgefüge einer Schule
  • fördert soziales Lernen

 

Es geht also um all die Dinge, die sowohl für die Einzelnen als auch für die Gemeinschaft von wesentlicher Bedeutung sind.
Der Zuständigkeitsbereich der Schulpastoral betrifft alle seelsorglichen Aktivitäten, die an den Schulen der Diözese Innsbruck angeboten werden.