Lateinamerika und Ostafrika entdecken

Ein Angebot von Bruder und Schwester in Not

Bolivien, El Salvador, Tansania, Uganda. Vielfältig sind die Länder, in denen Bruder und Schwester in Not Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert. Vielfältig sind aber auch die Themen, welche die Menschen vor Ort beschäftigen: Klimawandel und Wasserversorgung, Ernährungssouveränität und kleinbäuerliche Landwirtschaft, Frauenstärkung und Bildung für Mädchen, Menschenrechte und Armutsbekämpfung. Gerne kommt Bruder und Schwester in Not an interessierte Schulen oder Pfarren, um mehr über eines dieser Länder und die Zusammenarbeit mit Menschen in Ostafrika und Lateinamerika zu erzählen.

Hier gibt es passende Unterrichtsmaterialien zum Download.

 

Und hier einen Überblick über die Projektländer und die Projektarbeit.

Bildungsangebote des Welthauses der Diözese Innsbruck

Durch vielfältige entwicklungspolitische Bildung in Tirol macht das Welthaus globale Zusammenhänge bewusst und ermächtigt zu solidarischem Engagement. Mit ihrem Bildungsangebot möchten sie aufbauend auf dem Konzept des "Globalen Lernens" Menschen in Tirol motivieren und befähigen, zu einer gerechten, nachhaltigen und friedlichen weltweiten Entwicklung beizutragen. 

Zu den Bildungsangeboten geht es hier.

Initiative „Kinderarbeit stoppen“ - Bildungsmaterialien

Ein Angebot der Katholischen Jungschar

Die Sternsingeraktion ist vorbei, doch unser Einsatz für eine gerechtere Welt geht immer weiter. Denn: Weltweit müssen 73 Millionen Kinder unter ausbeuterischen Bedingungen arbeiten und können deshalb nicht in die Schule gehen. Sie schuften unter gefährlichen Bedingungen in Bergwerken, Steinbrüchen, auf Plantagen oder in Fabriken. Kinderarbeit verletzt die Rechte der Kinder auf eine Kindheit ohne Gewalt und Ausbeutung, zerstört Zukunftschancen, verfestigt Armut und verhindert eine nachhaltige Entwicklung.

Im Rahmen der Initiative „Kinderarbeit stoppen“ setzt sich die Dreikönigsaktion, das Hilfswerk der katholischen Jungschar für Kinderrechte weltweit ein und stellt u.a. auch Bildungsmaterialien für alle Altersklassen zur Verfügung.

 

Workshop „Schule statt Kinderarbeit“ 

Der Workshop "Schule statt Kinderarbeit" richtet sich an Kinder zwischen 7 und 13 Jahren. Er vermittelt den Kindern, was Kinderrechte sind, und – anhand von Beispielen von arbeitenden Kindern im globalen Süden –, warum Kinderrechte für sie und alle anderen Kinder auf der Welt so wichtig sind.

Infos: https://www.kinderarbeitstoppen.at/fileadmin/user_upload/Workshop_Kinderarbeit_stoppen.pdf

 

Workshop „Arbeit ist kein Kinderspiel“ 

Kinderarbeit ist weltweit präsent. Oft mehr, als wir im behüteten Globalen Norden vermuten. In diesem Paket sind Infos, Methoden und Materialien zu der Thematik Kinderarbeit gut verständlich und leicht umsetzbar aufbereitet. Es dient der Bildungsarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen und bietet eine fundierte und übersichtliche Basis für die Wissensweitergabe.

Infos: https://www.kinderarbeitstoppen.at/fileadmin/kinderarbeit/2021_jahr-gegen-kinderarbeit/Workshop_Kinderarbeit_stoppen_202102.pdf

 

 

Kontakt: 

Carlotta Schlosser, Bildungsreferentin der Dreikönigsaktion
Email: dka@dibk.at
T: + 43 512 2230-4665
M: + 43 676 8730-4664 

Podcast: "We are all in this together!" - "zommholten"

Schüler_innen des Gymnasium Lienz haben sich im Religionsunterricht mit Professorin Monika Lackner Gedanken über den sozialen Zusammenhalt gemacht. Was heißt das? Was verbinden wir damit? - haben sie sich gefragt.

"We are all in this together!" - "zommholten" - lasst uns zusammenhalten und aufeinander schauen, werden wir zu Teamplayern! Hineinhören lohnt sich!

Hier geht es zum Podcast! Jeden Mittwoch wird ab dieser Woche für die nächsten 5 Wochen ein neuer Podcast online gestellt.