Über Sünde (Bosheit) und Kraft (Zusammenhalt)

Fürbitten Sonntag, 21. Juli 2024

V.: „Jetzt kümmere ich mich bei euch um die Bosheit eurer Taten“. Gott nimmt Rachsucht, Hinterlist, Ge – hässigkeit und das üble Gerüchteverbreiten ins Visier. Für ihn gibt es da keine Ausreden wie „Ich hab ja nur“. Bosheit ist eine folgenschwere Sünde.

Wir bitten:

- Bosheit ist immer mit Feigheit und Verantwortungs – losigkeit verbunden. Sie ist rechtlich oft nicht fassbar – aber ganz klar eine Sünde! Herr, bewahre uns davor!

- Die Menschen ließen Jesus und den Aposteln keine Ruhe. Sie spürten den guten Hirten. Die Kraft des Zu – sammenhaltens. Jede und jeder als Gottes Ebenbild. Lieber Gott – lass Deine Kirche zum Vorbild der Gleich – berechtigung aller Menschen werden!

- Wir bitten für die Geschädigten der Überschwemmun-gen und Muren. Für alle Helferinnen und Helfer. Hilf uns, dem Klimawandel gemeinsam entgegenzutreten!

- Wir bitten für unsere Verstorbenen. Besonders für …. . Lass sie Deine ewige Freiheit genießen!

V.: Lieber Gott! Bewahre uns vor Bosheit! Aus ihr er - wächst das ganz Böse. Und lass uns zusammenhalten! Mit Jesus Christus, unserem Bruder und Herrn.

Amen.