Jesu Gleichnisse – ein pädagogisches Wunder!

Fürbitten Sonntag, 16. Juni 2024

V.: Jesus, der Sohn Gottes, war Realist! Er verkündete die Botschaft Gottes so, wie die Menschen sie aufneh-men konnten. Durch Gleichnisse. Heute nennt man das halt „Narrativ“.

Wir bitten:

- Deine Gleichnisse sind in unsere Kultur eingegangen. Der Barmherzige Samariter, der Reiche und der arme Lazarus, das unaufhaltsame Wachsen des Senfkorns. Hilf uns, sie zu verwenden und richtig wirken zu lassen!

- Wir denken an die Opfer der Überschwemmungen und Muren. An das verschüttete Kind, an den Pensioni – sten, der nicht mehr heimgekommen ist. Lieber Gott- steh den Angehörigen, den Freunden, den Helfern zur Seite!

- Wir hatten soeben Wahlen und stehen vor den nächsten. Gib den Parteien den Mut, sich immer zuerst zu den Schwächsten der Gesellschaft zu bekennen.

- Wir gedenken unserer Verstorbenen. Besonders …… . Du hast ihnen Deine Liebe in die Wiege gelegt. Nimm sie auf in die Vollendung des Lebens!

V.: Darum bitten wir mit Jesus Christus, unserem Bruder und Herrn.

Amen.