Gute Hirten sind nicht ersetzbar. Herz & Charakter.

Fürbitten Sonntag, 21. April 2024

V.: Der gute Hirt. Die gute Hirtin. Verlässlich bis zum Äußersten. Kennen und lieben ihre Schafe – einschließlich ihrer Krankheiten und Schwächen. Weil sie sich Zeit für sie nehmen. Persönlich da sind.

Wir bitten:

 

- Unsere Pfarre, unsere Kirche ist voll mit Menschen, die gute Hirten und Hirtinnen sind. Sich um ihre Mitmenschen kümmern, ihnen zur Seite stehen. Herr, segne diese so oft stillen, herzlichen Menschen!

- Wir gedenken der Lawinenopfer. Im Ötztal, im ganzen Land. Bitte steh den Angehörigen, den Überlebenden, den Helfern und den Bergführern zur Seite!

- Wo immer sie sind: gute Hirten kümmern sich zuerst um die Schwächsten. Zeigen dem Hochmut der Starken Grenzen auf. Segne ihren Einsatz!

- Wir gedenken unserer Verstorbenen. Besonders …… . Du kennst sie. Nimm sie jetzt auf in das ewige Leben!

 

V.: Gute Hirten, Hirtinnen. Verlässlich, aufmerksam, immer da für Schwächere. Solche Menschen braucht es in allen Bereichen. Um sie bitten wir mit Jesus Christus, unserem Bruder und Herrn.

Amen.