Termine


Danken für die Jahre mit dir - Ehejubiläumsfeiern

Die Diözese Innsbruck ladet herzlich ein zur Feier der Ehejubiläen am Samstag, den 5. September 2020 nach Matrei in Osttirol (Pfarrkirche St. Alban) am Sonntag, den 6. September 2020 nach Stams  (bereits ausgebucht) Liebe Ehepaare! Sie feiern in diesem Jahr Ihr Ehejubiläum oder möchten danksagen für Ihre gemeinsamen Jahre. Wir gratulieren Ihnen und laden Sie ein mit Paaren aus der ganzen Diözese zu feiern. Bereits um 14.00 Uhr werden Sie mit festlichen Liedern auf den Gottesdienst...


Klösterreiches Südtirol

Eine Studienfahrt mit Pfarrer Jakob Patsch und dem Architekten Markus Illmer führt im September nach Südtirol zu ausgewählten spirituellen Orden und kunstgeschichtlichen Juwelen. Auf dem Reiseprogramm stehen die Klöster in Neustift, Säben und Bozen/Gries, Lana und das Nonstal mit Sanzeno und San Romedio. Die Reise führt auch nach Hocheppan, zum Kloster Marienberg und zum Kloster Müstair in der Schweiz.

Orientierungstage leiten, Grundkurs Modul 1

Als Orientierungstageleiter/in begleitest du Schulklassen bei ihrem Orientierungstag (OT) mit Methoden und Inputs. Beim Grundkurs lernst und erarbeitest du dir Grundlagen um Orientierungstage qualitätsvoll und prozessorientiert leiten zu können. Die Ausbildung zum/zur OT-Leiter/in ist in zwei Teile geteilt: Modul 1: Grundkenntnisse für das qualitätsvolle und prozessorientierte Leiten von Orientierungstagen  (Do 24. – So 27. Sept. 2020) Grundsätze von Orientierungstagen Inhaltlicher und...


Erntedank in Schwaz

Sonntag, 27. September 2020 Um 9:30 Uhr versammeln sich alle vor dem Rathaus , wo die Erntekrone und die Erntegaben gesegnet werden. Anschließend ziehen wir in einer Prozession zur Pfarrkirche: die Landjugend mit den Erntegaben die Brauchtumsgruppe Ministranten und Pfarrer Martin Müller alle Mitfeiernden Die Festmesse in der Pfarrkirche wird vom Jugendorchester der Stadtmusik musikalisch gestaltet. Um 14.00 Uhr  feiern wir die traditionelle Erntedank-Andacht am Schlössl. Wir  laden...

Firmpastoralkurs - Dekanat Axams

Jugendliche suchen auf dem Weg zur Identitätsfindung nach Orientierung. Bewusst oder unbewusst wählen sie Vorbilder aus. Doch aus Leitbildern werden Leidbilder, wenn als Orientierung nur „Traumfrauen“ bzw. „Traummänner“ ausgesucht werden. Wie kann dieses Thema sensibel und geschlechtergerecht methodisch angegangen werden?