Aktion Familienfasttag

Im Rahmen der Aktion Familienfasttag werden in vielen Pfarrgemeinden Fastensuppen angeboten. Der Spendenerlös fließt in Hilfsprojekte für Frauen in Asien, Lateinamerika und Afrika.

In vielen Pfarrgemeinden lädt die Katholische Frauenbewegung am Aschermittwoch (6. März) oder am 2. Fastensonntag (15. März) zur traditionellen "Fastensuppe" ein.

Die Aktion Familienfasttag der kfb ist ein konkreter Beitrag zu wirksamer Entwicklungszusammenarbeit. 
Sie wird seit 1958 alljährlich in der Fastenzeit organisiert und österreichweit unter dem Slogan "teilen spendet zukunft" durchgeführt. Die kfb ruft in diesen Tagen zu persönlichem Verzicht auf und bittet, als konkreten Akt des Teilens und der Solidarität um finanzielle Unterstützung für ihre Projektpartnerorganisationen in Lateinamerika, Asien und Afrika. 

 

Das heurige Motto lautet: „Wandel wagen! Gemeinsam für eine Zukunft aus eigener Kraft.“ Dabei soll auf systemische Zusammenhänge zwischen Armut und Hunger einerseits und unbegrenzter liberaler Marktwirtschaft andererseits aufmerksam gemacht werden. Mittels Plakaten, Handzetteln und Workshopangeboten wird über die Arbeit der ProjektpartnerInnen des heurigen Modellprojektes in Tansania informiert.

Hilfe für Frauen in Tansania

Im Mittelpunkt der Bildungsarbeit der diesjährigen Aktion steht ein Hilfsprojekt für Frauen und Familien in Tansania (Afrika). Die dortige Partnerorganisation WODSTA hat einen Energiesparofen entwickelt, der besonders wenig Rauch entwickelt und weniger Holz verbraucht als herkömmliche Öfen. So wird die Gesundheit der Frauen und Kinder geschont und die Abholzung der Wälder reduziert. 

Fastensuppe unterm Stadtturm

Den offiziellen Auftakt zur heurigen Spendensammelaktion bildet, wie jedes Jahr, das Benefizsuppenessen in der Innsbrucker Innenstadt beim Stadtturm am Aschermittwoch, 6. März, von 12-14 Uhr. Die Katholische Frauenbewegung lädt gemeinsam mit Bischof Hermann Glettler herzlich ein, die köstlichen Suppen der SchülerInnen der HBLFA Kematen und das von der Bäckerei Moschen gespendete Brot  zu genießen. Es wird sogar ein original tansanischer Energiesparofen zu sehen sein, der von der HTL Bau und Kunst in Innsbruck zur Verfügung gestellt worden ist.  Darum: Nützen Sie den Raum für Begegnungen und tragen Sie mit einer kleinen Spende zu mehr Solidarität und einem guten Leben für alle bei.

Mehr Infos zur Aktion, Spendengütesiegel und Steuerlicher Absetzbarkeit unter:

Aktion Familienfasttag und www.teilen.at