Seelsorge am Landeskrankenhaus Innsbruck

Ein ökumenisches Team...

von hauptamtlichen und ehrenamtlichen Seelsorgerinnen und Seelsorgern ist in der Klinik Innsbruck tätig. Patientinnen und Patienten, Angehörige und Personal können die Seelsorge jederzeit in Anspruch nehmen. Wir bieten seelsorgliche Begleitung, vertrauliche Gespräche, Gottesdienste, Kommunion - und    Abendmahlfeiern, Krankensegnungen und Krankensalbungen, Abschiedsrituale und verschiedene Formen der Notfallseelsorge an.

 

Die Seelsorge...

ist rund um die Uhr zu erreichen. Wenn Sie mit einem Seelsorger oder einer Seelsorgerin sprechen wollen, kommen diese gerne zu Ihnen. Die MitarbeiterInnen auf der Station leiten Ihren Wunsch an uns weiter. Auf Wunsch stellen wir für Sie den Kontakt zu Seelsorgern anderer Konfessionen und Religionsgemeinschaften her.

 

Das Team...

Die Klinikseelsorge Innsbruck wird geleitet von Dr.in Hildegard Anegg, Abteilungsleiterin für die Krankenhaus - und Telefonseelsorge im Seelsorgeamt der Diözese Innsbruck. Für die evangelische Krankenhausseelsorge ist Mag. Klaus Niederwimmer, evang. Pfarrer, Krankenhaus - und Gefängnisseelsorger, verantwortlich.

Auf der Homepage der Tirol Kliniken finden Sie Informationen zu den einzelnen Mitarbeiter*innen.
Nähere Informationen zu den einzelnen Standorten finden Sie in der Liste rechts. 

Krankenhausseelsorge

Seelsorge zum "Welttag der Kranken"

Papstschreiben zum Welttag 

In seinem Schreiben zum Welttag der Kranken wirbt Papst Franziskus für „einen Pakt zwischen den
Pflegebedürftigen und Pflegenden“. Dieser gründe auf Vertrauen und gegenseitigem Respekt, Aufrichtigkeit
und Hilfsbereitschaft. Die Pandemie habe „die Einsatzbereitschaft und die Großherzigkeit des Personals im Gesundheitswesen, von Ehrenamtlichen, von Arbeiter, von Priestern und Ordensleuten deutlich gemacht“,
lobt er. Der Welttag steht in diesem Jahr unter dem Jesuswort: „Nur einer ist euer Meister, ihr alle
aber seid Brüder“ (Mat. 23,8). 

... in Innsbruck 

Michael Weiskopf ist stellvertretender Leiter der Klinikseelsorge
in Innsbruck. Vor dem Studium fragte ihn ein Freund, was er bereuen würde, wenn
er morgen sterben müsste. Die Frage brachte ihn zur Theologie. Seit 2014 begleitet er
Menschen im Krankenhaus in den schwierigen Herausforderungen des Lebens. 

Michael Weisskopf, Seelsorger im Krankenhaus

Michael Weisskopf, Seelsorge Tirol Kliniken

Film über die Klinikseelsorge Innsbruck