eintag.mehrzeit ist ein Angebot für Schulklassen im Bildungshaus St. Michael

eintag.mehrzeit bietet Schüler_innen der Diözese Innsbruck unabhängig von ihrem religiösem Bekenntnis, mehrZeit für sich, die Klasse und die wichtigen Fragen des Lebens. eintag.mehrzeit konkretisiert Kirche.
Es ist Teil des schulpastoralen Angebots, das den Dienst der Kirche an den Menschen im Handlungsfeld Schule wahrnimmt. Junge Menschen drängen darauf, die Welt und ihr Leben aktiv und sinnvoll zu gestalten. Diese Tage, diese „Auszeiten“, setzen hier an und tragen dazu bei, dieser Sehnsucht nach einem erfüllten Leben Ausdruck zu verleihen. 

Das Bildunghaus St. Michael ist gebaut, eingerichtet und empfängt seit Februar 2018 wieder Gäste. Ein schönes Haus in holzbauweise, das vielfältigen Anforderungen gerecht wird. Die gewohnte Umgebung, mehrere große helle Räume und ein eigener Jugendraum werden nun für Schulklassen zur Verfügung stehen.

Jedes Jahr haben an die 2.500 Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, an eintag.mehrzeit und anderen vom Bischöflichen Schulamt unterstützten Unternehmungen teilzunehmen.  

Das Bischöfliche Schulamt, das Bildungshaus St. Michael und die Katholische Jugend haben eine neue, zeitgemäße Angebotsform, die vor allen eine Erleichterung für die Lehrkräfte darstellt, ausgearbeitet: 

.

eintag.mehrzeit - Anmeldung und Buchung

Information für Lehrpersonen

 

...welche Möglichkeiten habe ich...

Planung konkret

 

● verschiedene Varianten

      - Gestaltung und Leitung durch die/den
        Religionslehrer_in
      - mögliche externe Begleitung für einen Teil
        (auf Anfrage)
      - Begleitung durch Orientierungstag-
        Leiter_innen
      - Begleitung durch Erlebnispädagog_inn_en
      - Schulabschlusstage (Zeit, die vergangene
        Schulzeit zu reflektieren)
      - Jahresabschlusstage (Zeit das Schuljahr zu
         reflektieren) 

 

● Dauer

- Ohne Übernachtung, 9:30 Uhr bis 18:00 Uhr.
- Mit Übernachtung, 15.00 Uhr bis 14:30
  am Folgetag. In Absprache mit dem Bildungs-
  haus auch von 10:00 Uhr bis 11:00 am
  Folgetag möglich. 

 

Beide Angebote umfassen 7 bis 8 Stunden
    Arbeitszeit. 

 

...einen Tag in St. Michael buchen...

 

Buchungsvorgang 

 

  • Für die Buchung benötigen Sie Ihre Schulkennzahl, einen Terminkalender
    und die Klassenliste (pdf)
  • Die möglichen Termine finden sich im Online-Buchungsformular.
    Auf dieser Webseite können Sie auswählen und buchen: eintag.mehrzeit.tirol
  • Nach der erfolgten Buchung erhalten Sie eine Buchungs-bestätigung mit Belegungsvertrag und die weitere Informationen.
  • Fertig!
    Sie haben nur noch die An- und Abreise mit den Schüler_innen zu organisieren.
  • Bei begleitenden Angeboten werden Sie von unseren Begleiter_innen kontaktiert.

 

Das "eintag.mehrzeit" Paket umfasst:

  • Beratung für die Gestaltung von eintag.mehrzeit
  • Materialien für das Projekt,
  • Methodenkartei und Übungsanweisungen
  • Vollpension, Honorare, Fahrt und Aufwendungen für Begleiter_innen und Lehrkräfte
  • Geförderte Plätze

Kosten und ...

  • Schüler_innenbeitrag
    • ohne Übernachtung: 19 EUR
    • mit Vollpension und Übernachtung: 41 EUR
    • Schulabschlusstage an der Schule: 5 EUR

...Finanzierung

 

  • Die Diözese Innsbruck fördert jede Schülerin, jeden Schüler mit zusätzlich ca. 45 % des Gesamtaufwandes, wie z. B.
    • die zur Verfügungstellung der Seminarräumlichkeiten
    • diverse Arbeitsmaterialien
    • Aus- und Fortbildung der Begleiter_innen
    • Honorare, Aufwendungen und Fahrt der BegleiterInnen bzw. Lehrkräfte
    • geförderte Schüler_innenplätze
    • ...

 

  • Die Fördergelder sind nach oben hin begrenzt. Das hat zur Folge, dass auch die Anzahl der einzelnen Angebote beschränkt ist. 

Wie rechne ich ab bei...

...Gestaltung durch externe Begleiter_innen 

- Fahrtkosten der Lehrkräfte können anteilig
  (Ticketnachweis,Scan an das Schulamt)
  übernommen werden (IBAN und BIC). 

 

- Die Diözese Innsbruck übernimmt:
   # Vollpensionskosten der Lehrkräfte
   # Vollpensionskosten und Honorare
      der zertifizierten Begleiter_innen
   # anfallende Fahrtkosten
   # Raummieten
   # Material 

Wie rechne ich ab bei...

 

...Gestaltung durch die/ den Religionslehrer_in (=Verantwortliche_r) 

 - Anspruch auf ein Honorar für die Durchführung eines Einkehrtages
   in St.Michael haben Religionslehrer_innen der Diözese Innsbruck.
   Sie bekommen als Verantwortliche_r:
    # €110,00 (mit Übernachtung)
    # €90,00 (ohne Übernachtung)
    #  €60,00 (für einen halben Tag) 

- Für die Lehrkräfte kann ein Anteil der Fahrtkosten auf Basis ÖPNV
  geltend gemacht werden (Ticketnachweis). 

- Die Ausbezahlung erfolgt, nach dem:
  # das Datenerhebungsblatt im Original (siehe unten "Hinweis")
  # der Vertrag im Original (siehe unten "Hinweis")
  # der Bericht (Vorlage - Download)
  # Belegen für die angefallenen Auslagen, wie z.B. Fahrtkosten (Originale) 

  im Schulamt eingelangt sind!

 

- Die Diözese Innsbruck übernimmt:
   # die Vollpensionskosten der Lehrkräfte
   # die Aufwandsentschädigung des/ der verantwortlichen Religionslehrer_in
   # Anteil Fahrtkosten 
   # Raummieten in St. Michael
   # Material 

Hinweis - Honorarabrechnung

Seit 01.01.2019  haben sich die sozialversicherungsrechtlichen Regeln für nebenberufliche Lehrende und Vortragende, die dem ASVG unterliegen, geändert. Darunter fällt auch die Tätigkeit als verantwortliche_r „Referent_in“ bei eintag.mehrzeit Einkehrtagen.

 

Was bedeutet diese neue Regelung konkret: 

  • Für die Auszahlung von Honoraren ab dem 01.01.2019 benötigen wir die personenbezogenen Daten des/der Referent_in.
  • Für jeden Einkehrtag muss im Vorfeld ein Vertrag zwischen dem/der Referent_in und dem Bildungshaus St. Michael abgeschlossen werden (unabhängig davon ob der Einkehrtag in St. Michael stattfindet oder nicht!).
    Die Art des Vertrages, „Werkvertrag“ oder „Freies Dienstverhältnis“, hängt von der individuellen Situation ab.

 

Folgender Ablauf ist vorgesehen: 

  1. Nach der Buchung wird ein Datenerhebungsblatt zugesandt (nur einmal notwendig, so lange sich bei den Daten nichts ändert)!
  2. Das ausgefüllte Datenerhebungsblatt wird an das Referat Schulpastoral gesandt (Scan möglich).
  3. Anschließen wird ein vorausgefüllter Vertrag per @ zugesandt.
  4. Spätestens mit dem Kursbericht und den Belegen für die angefallenen Auslagen (Original) muss der Vertrag unterschrieben (Original) sowie das Datenerhebungsblatt (Original)  im Referat für Schulpastoral eingelangt sein.
  5. Das Honorar und die Auslagen überwiesen werden.

Achtung!

Es können nur mehr über eintag.mehrzeit.tirol
gebuchte Tage berücksichtigt werden!