Synodaler Prozess drückt die Schulbank

Spezielle Unterlagen für den Religionsunterricht an höheren Schulen in der Diözese Innsbruck

Der Synodale Prozess, den Papst Franziskus für die Weltkirche ausgerufen hat, findet nun auch seinen Weg in die Klassenzimmer. In der Diözese Innsbruck wurden eigene Unterlagen für den Religionsunterricht an höheren Schulen erarbeitet und sollen vom Pastoralen Bereich SCHULE.entwickeln (auch bekannt als Bischöfliches Schulamt) an die ReligionslehrerInnen versandt werden.

Anhand dieser Unterlagen sollen die SchülerInnen einerseits den Ablauf und die Funktion einer Synode kennenlernen, andererseits auch zur gemeinsamen Teilnahme als Gruppen in der Klassengemeinschaft angeregt werden.

 

Beteiligung möglich

Eine Online-Beteiligung ist für alle Interessierten auf der Website www.dibk.at/synode verfügbar. Für Einzelpersonen sieht der Synodale Prozess in der Diözese Innsbruck einen Online-Fragebogen mit sieben Fragen vor. Die Befragung erfolgt anonym. Alle eingegangenen Rückmeldungen werden für die Weltsynode 2023 in Rom zusammengefasst.