Gedenken zum 100. Geburtstag von Bischof Reinhold Stecher

Von Briefmarken bis zur Benefizaktion – Diözese Innsbruck und zahlreiche Initiativen laden zu Gedenkveranstaltungen

Am 22. Dezember 2021 wäre Bischof Reinhold Stecher 100 Jahre alt geworden. Die Diözese Innsbruck lädt zu diesem Anlass unter anderem zu einem Gottesdienst und einem Benefizkonzert in den Dom zu St. Jakob in Innsbruck. Aufgrund der Nähe zum Weihnachtsfest finden diese Höhepunkte bereits am Mittwoch, 8. Dezember (Mariä Empfängnis) statt.

Zu weiteren Gedenkveranstaltungen laden der Bischof-Stecher-Gedächtnisverein sowie andere Organisationen und Initiativen: 

Freitag, 19. November

Briefmarke zum Hunderter

Eine neue Briefmarke der österreichischen Post mit einem von Bischof Reinhold Stecher gemalten Bild wird am Freitag, 19. November 2021, präsentiert. Sie zeigt die kleine Kirche St. Margarethen in Pfons im Wipptal. Reinhold Stecher hat selbst Marken gesammelt. Zugleich ist er der einzige katholische Bischof Österreichs, der Briefmarken mitgestaltet hat. Seine bislang sieben ausgegebenen Weihnachtsmarken sind begehrte Sammelobjekte und vergriffen.Die neue Marke wird im Haus der Begegnung in Innsbruck präsentiert. Der Philatelistenklub Olympisches Dorf-Innsbruck und der Stecher-Gedächtnisverein präsentieren darüber hinaus die Sondermarke „100 Jahre Stecher". Das Sonderpostamt mit Ersttagsstempel und Ausstellung ist von 9 bis 16 Uhr geöffnet, die Präsentation findet um 10.30 Uhr statt. 

Mittwoch, 24. November

Benefizauktion mit Stecher-Bildern

Im November sind in der Zentrale der Hypo Tirol Bank wieder Aquarelle aus dem Nachlass von Bischof Reinhold Stecher zu sehen. 23 Bilder werden im Anschluss an die Ausstellung am Mittwoch, 24. November 2021, über die Benefizauktion „Wasser zum Leben" versteigert. Beginn ist um 17.30 Uhr in der Zentrale der Hypo-Tirol-Bank in Innsbruck, Meranerstraße 8. Die Ausstellung ist bis zum 24. November täglich während der Öffnungszeiten der Bank zu besichtigen.Der gesamte Erlös der Versteigerung fließt wie in den Vorjahren in Hilfsprojekte, die Bischof Stecher zeitlebens gefördert und unterstützt hat. In Brunnenbau- und Bewässerungsprojekte der Caritas in Mali, einem der ärmsten Länder der Welt, in die Arche Tirol in Steinach, die mehrfach behinderten Menschen eine Heimat bietet, und in die Kinder-und Jugendarbeit der Don-Bosco-Schwestern in Baumkirchen. Mit den Stecher-Bildern wurden bislang über 1,2 Millionen Euro ersteigert. Die Bilder sind vorab online unter www.auktion-innsbruck.at zu finden. Um Anmeldung bis zum 23. November unter empfang.caritas@dibk.at oder Telefon 0512 7270 wird gebeten. 

Samstag, 4. Dezember

Ausstellung „Heimat" in Reutte

Die Marktgemeinde Reutte zeigt zum 100. Geburtstag von Bischof Reinhold Stecher eine Sonderausstellung. Zu sehen sind ab 4. Dezember in der Zeilergalerie Zeichnungen und Aquarelle des 2013 verstorbenen Bischofs aus privatem Besitz. Stecher nimmt besondere Orte und Kraftplätze, Berge, Kirchen und Kapellen in den Blick und erzählt auf seine Weise von Heimat und Beheimatung. Im Frühjahr soll die Ausstellung im Stift Stams gezeigt werden. 

Mittwoch, 8. Dezember – Maria Empfängnis

„Geburtstagsfeier“ der Diözese Innsbruck:Gottesdienst und „Stecher-Advent“ mit Wiltener Sängerknaben im Innsbrucker Dom

Am 8. Dezember steht das Hochfest Mariä Empfängnis auch im Zeichen des Stecher-Gedenkens. Im Rahmen des Pontifikalamts im Innsbrucker Doms um 10 Uhr wird Bischof Hermann Glettler auf den 100. Geburtstag des früheren Diözesanbischofs eingehen.Am Abend steht dann am selben Ort der „Stecher-Advent“ am Programm. Dieser richtet sich seit 2014 an alle, die die leisen Seiten der Weihnacht suchen. Nach einer Corona-bedingten Pause im Vorjahr findet die Veranstaltung heuer am Mittwoch, 8. Dezember 2021, im Dom zu St. Jakob in Innsbruck statt. Unter den Ausführenden finden sich die Wiltener Sängerknaben unter der Leitung von Johannes Stecher. Grußworte kommen von Bischof Hermann Glettler, Landeshauptmann Günther Platter und Bürgermeister Georg Willi. Darüber hinaus ist eine Lesung von Angelica Ladurner geplant. Beginn ist um 18 Uhr, der Eintritt ist frei.Der Abend ist gleichzeitig Auftakt der Benefizaktion „Talenteförderung“. 

Ein Herz für Kinder – Benefizaktion „Talenteförderung

Die Aktion „Talenteförderung“ erinnert an Stechers Engagement für Kinder und Jugendliche. Ab Dezember werden Spendenwürfel im Wert von 5 Euro ausgegeben mit der Bitte, dieses „Talent" zu vermehren. Mit dem Erlös werden Fördermittel ausgezahlt werden. Die Partner TIROLER VERSICHERUNG, Hypo Tirol und Tyrolia haben einen Sockelbetrag von 9.000 Euro bereitgestellt.Landesweit sollen damit Vereine, Gruppen und soziale Einrichtungen unterstützt werden, die vor allem jene Kinder und Jugendlichen beraten, begleiten, betreuen und in ihrer Entwicklung fördern, die es im Leben schwer haben. Stecher war 32 Jahre Religionspädagoge, er hat an allen Schultypen und in allen Altersstufen unterrichtet. Kinder und junge Menschen und ihre Herzensbildung waren ihm immer ein großes Anliegen. 

Mittwoch, 22. Dezember

Krypta im Dom zu St. Jakob geöffnet

Am 100. Geburtstag von Reinhold Stecher ist die Krypta im Dom zu St. Jakob, wo der einstige Bischof von Innsbruck begraben liegt, im Anschluss an den Gottesdienst den Tag über zugänglich. 

Freitag, 21. Jänner

Symposium der Universität Innsbruck

Am Freitag, 21. Jänner 2022, lädt die Universität Innsbruck zum Symposium über das Leben und Werk von Bischof Reinhold Stecher in den Kaiser-Leopold-Saal. Stecher hat das kirchliche und gesellschaftliche Leben in Tirol über Jahrzehnte mitgeprägt. Die Universität hat Stecher für seine Verdienste um die Schaffung eines „Klimas der Toleranz und des Dialogs" mit dem Ehrendoktorat ausgezeichnet und fragt beim Symposium nach Werten und Haltungen, die Kirche und Gesellschaft zukunftsfit machen können.Freitag, 21. Jänner 2022, Innsbruck – Theologische Fakultät, Karl-Rahner-Platz 3. 

Samstag, 22. Jänner

Erinnerungen – Konzert im Haus der Musik

„Mit Leben anstecken." Unter dieser Überschrift lädt der Chor der Universität Innsbruck (Leitung Georg Weiss) am Samstag, 22. Jänner 2022, zum Gedächtniskonzert ins Haus der Musik in Innsbruck. Zum ersten Mal werden Stecher-Gedichte in vertonter Form zu hören sein. Beginn ist um 19.30 Uhr. Alle Veranstaltungen finden im Rahmen der aktuellen Covid-Bestimmungen statt.

Mehr Informationen dazu gibt es auf https://bischof-stecher-verein.at/ 

Bestsellerautor Reinhold Stecher

Bischof Reinhold Stecher gilt als beliebter spiritueller Autor seiner Zeit. Im Tyrolia-Verlag sind über 20 Bücher mit seinen Predigten, Erzählungen und Bildern erschienen. Mit über 800.000 verkauften Exemplaren war und ist Stecher der Bestsellerautor des Verlages. 

„Tauchgang in die Tiefe“Bischof Reinhold Stecher ist ein Meister der Meditation. Anlässlich seines 100. Geburtstages veröffentlicht die Kirchenzeitung Tiroler Sonntag bisher unveröffentlichte Texte aus seinem Nachlass. Darin versucht Bischof Stecher Antworten auf Grundfragen des Lebens.

„Tauchgang in die Tiefe. Was uns leben und glauben hilft“ kostet 4 Euro (17 Seiten) und ist mit zahlreichen Bildern des Autors illustriert. Die Broschüre ist zu beziehen über: kirchenzeitung@dibk.at oder in allen Tyrolia-Filialen. 

Lesebuch „Herz ist Trumpf"

Der von Nachlassverwalter Paul Ladurner herausgegebene Jubiläumsband zum 100. Geburtstag versammelt die besten heiter-besinnlichen Texte. 240 S., Format 240x170, Euro 20.00. 

Geschenkbuch „Bergworte"

Der Gedächtnisverein hat im Tyrolia-Verlag das Geschenkbuch BERGWORTE herausgebracht. Die Bilder und Gedanken erschließen den inneren Reichtum der Berge und der Schöpfung. 44 S., Format 18x15, Euro 9,95. 

Lebenslauf von Reinhold Stecher persönlich verfasst

„Am 22.12.1921 wurde ich als zweiter Sohn von Dr. Heinrich und Rosina Stecher, geb. Harpf, in Innsbruck geboren. Der Vater stammte aus St. Valentin a.d. Haide in Südtirol, die Mutter aus Innsbruck. Ich hatte zwei Brüder. Der ältere wurde Franziskaner, der jüngere fiel in den letzten Kriegstagen 1945. Mein Vater starb schon 1928.“ Lesen Sie weiter unter https://bischof-stecher-verein.at/de/person/lebenslauf.php