Ordensfrau

Mein Weg zur Ordensfrau 

Meine Berufsausbildung zur Kindergartenpädagogin hatte ich abgeschlossen und stand mitten im Arbeitsleben. Schon längere Zeit nahm ich  in  mir eine  Sehnsucht nach "Mehr" in meinem Leben wahr.  Ich spürte nach: Wohin zieht es mich? Wohin zieht mich Gott?
In meinem Leben war ich bereits mehreren Ordensfamilien begegnet.  Ein Weg auch  für mich? Was hat Gott mit meinem Leben vor?
Auf der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz kam ich zu Ordensschwestern. Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich das erste Mal das Haus der Schwestern betrat und mich gleich "daheim" fühlte. "Daheim" mit meinen Vorstellungen für die Arbeit als Kindergartenpädagogin und "daheim" mit meiner Sehnsucht nach einer Lebensform, die auf Gott ausgerichtet ist. Natürlich brauchte es noch Zeit, bis mir ganz klar war, dass dies mein Weg ist: Jesus Christus in dieser Spiritualität nachzufolgen und ganz für die Kinder und Jugendlichen dazu sein.
Jetzt bin ich das sechste Jahr Schwester und spüre ganz viel Freude am abenteuerlichen Unterwegssein mit Gott und große Dankbarkeit darüber, IHN jeden Tag neu als den zu erfahren, der das Leben liebt - mitten unter den Kindern, im Gebet, inmitten meiner Gemeinschaft, in meinem Herzen.
   
Schwester Martina, Kindergärtnerin, 33 Jahre 

Das bringst du mit 

Die "geistliche Berufung" zum Ordensleben mit Gelübden will Jesus als Weg zum Leben zeichenhaft sichtbar machen. Du kannst dir vorstellen, dich ganz für Gott zu entscheiden, dabei Armut, Ehelosigkeit und Gehorsam zu leben. Du fühlst dich berufen, für andere da zu sein, einer Ordensgemeinschaft anzugehören, zusammen mit den Mitschwestern/-brüdern zu beten und zu arbeiten. Keine leichte Entscheidung. Doch du besitzt genug innere Reife und vertraust darauf, dass Gott mit dir geht und dich immer neu beschenkt.

Arbeitsfeld 

Die Gemeinschaft nimmt dich offen auf, stellt sich mit dir zusammen in den Dienst für Gott und die Menschen. Karrieredenken, Konsumorientierung und Machtstreben sind nicht die Grundlagen unserer Lebensweise. Du lebst vielmehr nach den Weisungen des Evangeliums und den Prinzipien der jeweiligen Ordensgemeinschaft.

Voraussetzungen 

Mindestalter 18 Jahre
Ein bis zwei Jahre Ordensausbildung (Noviziat)
Mindestens ein halbes Jahr Vorbereitungszeit zum Kennen lernen der Gemeinschaft (Postulat)
Zeitliche Bindung (zwischen 3 und 6 Jahren; zeitliche Profess)
Endgültige Bindung (Profess auf Lebenszeit) 

Kontakt
Verantwortliche der Orden in Tirol: 

"Arme Schulschwestern v. Unserer Lieben Frau"
6405 Pfaffenhofen, Klosterweg 70, 05262/62452
"Barmherzige Schwestern des hl. Vinzenz von Paul"
Mutterhaus zu Zams
6511 Zams, Klostergasse 10, (05442) 624 84
office@mutterhaus-zams.at
www.mutterhaus-zams.at
www.katharinalinsschulen.at 

 

"Barmherzige Schwestern vom Hl. Vinzenz  von Paul in Innsbruck"   
6020 Innsbruck, Rennweg 40, 
Sanatorium, Schulen, Bildungshäuser, Alten- und Pflegeheime und Missionsstationen in Tanzania
(0512) 58 71 76
www.barmherzige-schwestern.at/innsbruck 

  
"Benediktinerinnen v. Mutterkloster Melchtal" OSB:
Hauptschule und Internat für Knaben und Mädchen
6108 Scharnitz, Innsbruckerstraße 125,
(05213) 52 03 
benediktinum@hs-scharnitz.tsn.at
www.benediktinum.tsn.at 

 

Die geistliche Familie "Das Werk"
Niederlassung der Schwesterngemeinschaft in der Diözese Innsbruck: Paulusheim
An-der-Lan-Straße. 33a/74
6020 Innsbruck
Tel: 0512/263188
Fax: 0512/268051
paulusheim@aon.at 
Zur homepage der geistlichen Familie "Das Werk"
www.daswerk-fso.org 

 

Dominikanerinnen zu Lienz OP
9900 Lienz, Pfarrgasse 1
(04852) 622 27   

Don Bosco Schwestern : Exerzitien- und Bildungshaus für Jugendliche und Erwachsene; Kindergarten; Offene Jugendarbeit; Ausbildungsgemeinschaft; Kloster auf Zeit
6121 Baumkirchen, Schloßstraße 4, 05224/52961
Bildungshaus: bildungshaus.baumkirchen@donbosco.at
fma.baumkirchen@donbosco.at 

Don Bosco Schwestern Stams : Schülerinnenwohnheim; Sozialpäd. Wohngemeinschaft Laura; Offene Jugendarbeit; Kindergarten
6422 Stams, Wirtsgasse 3, 05263/6450
fma.stams@donbosco.at
kinderundjugendhaus.stams@donbosco.at
laura@donbosco.at 

Karmelitinnenkloster OCD Karmel St. Josef  zu Innsbruck-Mühlau
6020 Innsbruck-Mühlau, Karmelweg 1, (0512) 57 21 70
stjosef.ibk@karmel.at
www.karmel.at/innsbruck/stjosef 

"Kloster der Töchter des Herzens Jesu" Herz-Jesu-Kloster
Anbetungskloster
6060 Hall in Tirol, Schulgasse 2 (05223) 562 58 

Kloster vom Orden der Ewigen Anbetung
Angebot für Stille Tage im Kloster für Frauen, Ordensfrauen und Priester
6020 Innsbruck, Karl-Kapferer-Str. 7 (0512) 58 59 03, Fax, DW - 50
kl.ewige.anbetung@aon.at
Kontemplative Schwestern vom Guten Hirten
Grillhofweg 16
6080 Innsbruck-Igls
0512/377134
cgs.vill@aon.at
"Kongregation Unserer Frau von der Liebe des Guten Hirten"
Haus St. Christoph
Grillhofweg 16
(0512) 37 71 34
Fax: (0512) 37 71 34-2
st.christoph.vill@aon.at 

"Kreuzschwestern Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom hl. Kreuz"
6060 Hall in Tirol, Bruckergasse 24, (05223) 571 10
provinzleitung@hall.kreuzschwestern.at
www.kreuzschwestern.at
  

"Sacré Coeur Ordensfrauen vom Heiligsten Herzen Jesu",
6020 Innsbruck, Defreggerstraße 19a, (0512) 34 54 26 

 

Schwestern der Heimsuchung Mariä
6060 Hall, Thurnfeld, Kaiser-Max-Straße 3, 05223-57116
Mädcheninternat
Leben nach dem Geist der Gründer Franz von Sales und Franziska von Chantal
im Geist der Liebe zur Demut, Sanftmut und Einfachheit 

Schwesternschaft vom Heiligen Kreuz –
eine kontemplativ-apostolische Gemeinschaft mit dem Ziel der ewigen Anbetung und der Hilfe für die Priester im Gebet, Opfer und aktiven Einsatz.
Wir verbünden uns bewusst mit den heiligen Engeln und sind ausgerichtet auf das Kreuz als dem Geheimnis unserer Erlösung und unserer Freude.
Eine eigene Homepage ist z.Zt. noch im Werden.
Kontaktadresse:
Mutterhaus St. Petersberg, 6424 Silz
Tel: 05263/6771-0
kloster-st.petersberg@web.de 

 

Styler Missionsschwestern
"Dienerinnen des Heiligen Geistes"
6020 Innsbruck, Maximilianstraße 8, (0512) 56 32 85
www.ssps.at
  

Tertiarschwestern des Hl. Franziskus
Lebensform nach dem Evangelium Jesu Christi, im Dienst an Kindern, Jugendlichen, Kranken, Alten und Armen, Leidenden und Sterbenden; Leben aus den Quellen der täglichen Eucharistie, Stundengebet, Betrachtung, Gebet und Leben in Gemeinschaft
6060 Hall i. T., Unterer Stadtplatz 14, (05223 57928)
tertiar.osf@cnh.at 

 

Ursulinenkloster zu Innsbruck OSU 
6020 Innsbruck, Reimmichlgasse 2, (0512) 224 16
 www.ursulinen.tsn.at 

 

"Frauen der Frohbotschaft Batschuns"
Fr. Direktor Frederike Hafner
Brixnerstr.2/III
6020 Innsbruck, 0512/582170
Ancillae Christi Regis
Regionalverantwortliche Anna Obrist
Hofwaldweg 9
6020 Innsbruck, (0512) 27 55 65