Pfarrgemeinderat

Gemeinsam Verantwortung in Kirche und Welt wahrnehmen.

Wir unterstützen Sie in allen Belangen des PGR: bei der Wahl (Kandidat/innensuche, Wahlvorbereitung, Durchführung, etc.), in Fragen der Zusammenarbeit und bei Konflikten. Wir schulen und trainieren, stellen Unterlagen zur Verfügung und bieten individuelle Begleitung und Beratung an.

 

Regionaltreffen der PGR Obleute

Nach einer situationsbedingten Unterbrechung möchten wir die Tradition der Regionaltreffen für Pfarrgemeinderats-Obleute wieder aufleben lassen und euch ganz herzlich dazu einladen.

Beteiligte Personen an den PGR-Obleute-Treffen: 

Seelsorgeamtsleiter Harald Fleißner MA 

+43 512 2230 4100, harald.fleissner@dibk.at

 

Abteilung Gemeinde: 

Mag. Christian Nuener: +43 676 87304400, christian.nuener@dibk.at

Mag. Gudrun Guerrini:+43 676 87302111, gudrun.guerrini@dibk.at

 

Katholische Jugend: 

Roman J. Sillaber MA: +43 676 87304600, roman.sillaber@dibk.at

 

Dekanatsjugendleiter*innen:

www.jungekirche.tirol 

 

Caritas Regionalreferent*innen: 

https://www.caritas-tirol.at/hilfe-angebote/regionalarbeit/ 

 

Nähere Informationen zu den Treffen finden Sie hier:

Perspektiven entwickeln - Gemeinschaft erleben - Raum schaffen

Kurzklausuren für Pfarrgemeinderäte, moderiert durch externe Begleiter*innen.

Kontakt und Information:

Mag. Christian Nuener │ +43 676 8730 4400 │ christian.nuener@dibk.at  

Österreichweiter PGR-Kongress- PGR mittendrin

Ein Jahr vor der Wahl der Mitglieder zum Pfarrgemeinderat im März 2022 findet auf Einladung der österreichischen Bischöfe der PGR-Kongress mit 4 kostenlosen Online-Foren statt.

2020 war ein großer Kongress österreichischer Pfarrgemeinderät*innen gemeinsam mit den österreichischen Bischöfen in Saalfelden geplant. Corona machte diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung- doch es gibt in diesem Frühjahr dafür spannende Alternativen.

Ein Jahr vor der Wahl der Mitglieder zum Pfarrgemeinderat im März 2022 findet auf Einladung der österreichischen Bischöfe der PGR-Kongress mit 4 kostenlosen Online-Foren bzw. geplanten Tagen in Saalfelden statt.

Im Zentrum steht ein österreichweiter Austausch über gelingende Praxismodelle, wie Beteiligung in den Pfarren gelingen kann. Denn eine Kirche der Beteiligung entspricht nicht nur ihren neutestamentlichen Anfängen, sondern ist auch die Antwort auf die gegenwärtigen Herausforderungen.

Die Online-Foren finden jeweils von 18-20:00 Uhr per Zoom statt. 

Zur Teilnahme brauchen Sie lediglich ein Gerät mit Kamera und Mikrofon (Smartphone, Laptop, PC, Tablet). Es ist neben den Impulsen ein Austausch in digitalen Kleingruppen geplant. Die Teilnahme an den Online-Foren ist selbstverständlich kostenlos.

Folgende Referent*innen werden mit ihnen ins Gespräch kommen:

Montag, 12. April 2021 mit Univ.Prof. Dr. Klara Csiszar: "Wozu Pfarre? Reden wir darüber."

Dienstag, 20. April 2021 mit Univ.Prof. Dr. Christian Bauer: "Sehen wir die Kirche an anderen Orten? Reden wir darüber".

Mittwoch, 28. April 2021 mit Univ.Prof. Dr. Johann Pock: "Wie nutzen wir Freiräume? Reden wir darüber".

Donnerstag, 6. Mai 2021 mit Gabriele Viecens: "Wie schaffen wir Platz für Talente und ermöglichen Beteiligung? Reden wir darüber".

Nähere Informationen sind auf der Homepage der Pfarrgemeinderät*innen der österreichischen Diözesen zu finden: https://www.pfarrgemeinderat.at/pages/pgr/kongress2021 

Hier Möglichkeit zur Anmeldungzu einzelnen oder allen Modulen:https://www.pfarrgemeinderat.at/pages/pgr/kongress2021/article/133060.html

Sie können auch gern das Plakat downloaden und an interessierte Pfarrgemeinderäte weiterleiten: 

Bild von Peggy und Marco Lachmann-Anke auf Pixabay

PGR-Wahl 2022

Am 20. März 2022 ist es wieder so weit: Die neuen Pfarrgemeinderäte werden gewählt. Alle Informationen rund um die Wahl finden Sie unter PGR-Wahl.

Pfarrgemeinderatswahl 2022
Noch Tage

20. März 2022

 

 

Im Pfarrgemeinderat mitarbeiten ...

Demokratische Strukturen mit Wahl, Statuten und Geschäftsordnung - geht das überhaupt in der Kirche, in der Gemeinde? Ja, selbstverständlich!

Auch wenn man es früher anders nannte, bereits seit den Anfängen der Kirche werden verschiedene Formen der Mitverantwortung und Mitsprache praktiziert: Von der Wahl des Matthias, der als Apostel nachrückte, bis hin zu den Ordensgemeinschaften, die ihre Leiter/innen wählen und bei wichtigen Entscheidungen auch die Meinung des jüngsten Mitglieds einholen. 

Im 2. Vatikanischen Konzil wurde schließlich klar herausgearbeitet, dass aufgrund der Taufe und der Firmung alle Gläubigen zur gemeinsamen Verantwortung in Kirche und Welt gerufen sind: Das Konzilsdekret über das Apostolat der Laien ‚Apostolicam actuositatem‘ hat den vielfältigen Diensten von Laien eine Ermutigung ausgesprochen und die Ausbildung der Laien zum Apostolat gefordert. Der Pfarrgemeinderat ist eine der wichtigsten Ausdrucksformen dieser gemeinsamen Mitwirkung und Mitverantwortung.