Wiesing - SR Jenbach-Wiesing-Münster

3. Fastensonntag - 7. März 2021

 

Das Wesentliche sichtbar machen
(Gedanken zum Evangelium von Pfr. Franz Hofmann)  

Liebe Kinder, liebe Jugendliche, liebe Erwachsene!

Die Fastenzeit greift zeitlich auch in den Frühling hinein. Viele Hausfrauen beschäftigen sich dann mit dem sogenannten Frühlingsputz. Es wird gereinigt und ausgemistet. Unnötiges wird verräumt, von manchem Ballast trennt man sich. Leer werden, wieder Raum schaffen für Neues. Was brauche ich wirklich? Auf was
kann ich verzichten? Was ist wesentlich?  

Auf ihrem Weg zum Tempel erinnern sich die frommen Juden auch daran, was für sie wesentlich ist. Es ist für sie die Botschaft der Tora: „Ich bin der Herr, dein Gott, der dich aus Ägypten geführt hat.“ Das ist Auftrag an jeden: Vergiss nicht die Ereignisse der Befreiung und die Worte der Propheten. Behalte sie dein Leben lang im Sinn.

Jesus reiht sich auch ein in die Pilgerschar. Er erinnert sich daran, was in der Geschichte des Volkes Israel wesentlich ist. Für ihn ist der Tempel nicht nur die Wohnstatt Gottes, sondern das „Haus meines Vaters“. Aber er erlebt, dass die Menschen „das Haus meines Vaters“ zu einer Markthalle gemacht haben. Und er mistet aus. Er schafft Raum für das Wesentliche, für das Erleben-können der Nähe Gottes im Gebet.

Sind unsere religiösen Feste nicht auch oft überlagert von Dingen, die das Wesentliche verdunkeln oder beiseite schieben. Man redet z.B. zu Weihnachten nur vom Fest der Kinder und der Geschenke und zu Ostern spricht man fast nur vom Osterhasen und vom Ostereier suchen. Wir stehen immer noch in der Vorbereitungszeit auf Ostern, dem Fest der Auferstehung Jesu. Wir sind als Christen eingeladen, den tieferen Sinn dieses Festes im Auge zu behalten, das Wesentliche dieses Festes zu beleuchten. Vielleicht müssen wir auch in unserer Einstellung zu diesem Fest manches ausmisten, um durch unser Tun und Denken das Wesentliche von Ostern sichtbar zu machen.

Viel Mut bei der Suche nach dem Wesentlichen für dein Leben in der noch verbleibenden österlichen Bußzeit wünschen euch
Andrea, Evelyn, Katharina, Monika, Sabine, Pfr. Franz und Pfr. Wolfgang            

Brief des Pfarrers mit Impuls zur Haus-Kirche
                                                           

Besucht uns auf unserer neuen Facebook-Seite: www.facebook.at/SR-JenbachWiesingMuenster

Aktuelle Meldungen

Kommende Veranstaltungen

Lade...