Neues Wegkreuz beim Starkenberger See

Auf Initiative von Diakon Andreas Sturm

Ein neues Wegkreuz gibt es seit kurzem am Starkenberger See. Am Montag, 13. Dezember 2021, wurde es eingeweiht. Diakon Andreas Sturm, auf dessen Initiative es umgesetzt wurde: "Möge es vielen Spaziergängern Segen und Freude bringen, verbunden mit dem guten Gedanken, dass Jesus uns befreit hat und einst zur ewigen Freude führen möchte."

Das Holz für das Wegkreuz wurde von der Stadtgemeinde Imst zur Verfügung gestellt. Das Kruzifix spendete Sandra Camount der Pfarre Imst. Karl Schlatter (verstorben im November) spendierte das Wegkreuz. Das Kupferdach wurde von der Spenglerei Auer zur Verfügung gestellt. Albin Senn und Andreas Sturm stellten das Kreuz auf. 

Vlnr: Albin Senn, Sandra Camount und Diakon Andreas Sturm. Foto: Sturm