Forchach - SR Unteres Lechtal

Unsere Pfarre

Forchach wurde 1200 erstmals urkundlich erwähnt als "Vorhach" (Föhrenwald). Gegenüber der Mündung des Schwarzwasserbaches liegt das kleine Dorf am rechten Lechufer. Obwohl Forchach zum Unteren Lechtal gehört, war es einst Teil der Urpfarre Wängle, wurde 1715 Kaplanei und 1786 eine Expositur der damaligen Pfarre Weißenbach. 1635 wurde eine Pestkapelle gebaut, welche dem Hl. Sebastian geweiht wurde. 1742 wurde sie zur Kirche im barocken Stil ausgebaut. Seit der Kirchenrenovierung (ab 2008-2010) erstrahlt sie in neuem Glanz.

Seit September 2018 gehört Forchach zusammen mit Weißenbach, Stanzach, Vorderhornbach, Hinterhornbach, Elmen und Bschlabs/Boden zum Seelsorgeraum Unteres Lechtal, den unser Pfarrer Mag. Andreas Zeisler leitet.

 

Informationen zur Corona-Krise

Gemäß den behördlichen Vorgaben sind ab 29. Mai 2020 öffentliche Gottesdienste ohne Begrenzung der Teilnehmerzahl möglich. Unter Einhaltung der Abstandsregel (1 Meter) sind auch pfarrliche Zusammenkünfte wieder möglich. Die weiterhin notwendigen Sicherheitsvorkehrungen finden Sie in den "Informationen für den SR Unteres Lechtal" (Download unten).

Gläubige, die aus gesundheitlichen Gründen Bedenken haben oder verunsichert sind, bleiben bis auf weiteres von der Sonntagspflicht entbunden.

Unterlagen für das Gebet in der Familie gibt es auf der Homepage der Pfarre Weißenbach: www.dibk.at/weissenbach 

 

Tagesevangelium

Lade...