Der Turm

Fünf Glocken befinden sich im Turm.

 

Ein Auszug aus der Zusammenstellung über die Pfarrgeschichte für das Jenbacher Buch von Franz Lackner beinhaltet sinngemäß folgendes: 

(...) Erst im Jahre 1650 wurde das oberste Turmgeschoß errichtet, dessen runde Fenstersäulen die späte Fertigung bezeugen, und schließlich der hölzerne Turmhelm aufgesetzt.

(...) Vier der ehemals fünf bronzenen Glocken fielen dem ersten Weltkrieg zum Opfer und wurden zu Patronenhülsen verarbeitet ...

Pfarrer Hörbst ließ 1923 fünf neue Glocken schmucklos in militärisch unbrauchbarem Stahl von der Glockengießerei Böhler in Kapfenberg ausführen. Diese wurden am 25. März des gleichen Jahres (Maria Verkündigung) von Bischof Waitz aus Brixen geweiht und läuten bis heute. (Fotos: Jenbacher Chronik, M.Vogl; Hoy)

1. "Barbara" 2.400 kg Ton C 
2. "Josef" 1.750 kg Ton D 
3. "Maria Verkündigung" 1.250 kg Ton E 
4. "Notburga" 755 kg Ton G 
5. "Schutzengel" 535 kg Ton A                 

Eine Kostprobe unserer Glocken auf YouTube ...