Das Fastentuch

von Shanice Schindlauer

Das Fastentuch entstand als Abschlussarbeit an der kramsacher Glasfachschule von Shanice Schindlauer im Juni 2018. Die 13 Figuren – sie erinnern an die 12 Apostel mit Christus – sind bewusst ohne Gesichter gezeichnet, um sich selbst darin wiederzufinden.Die verlaufenden Körper symbolisieren die Vergänglichkeit von uns Menschen.Die Stellen der Herzen sind ausgeschnitten und mit Glaselementen versehen. Sie stehen für das Bleibende.In diesen Herzen finden sich verschiedene Symbole, die für Gottes Gegenwart stehen.Ein Baum für die Schöpfung als Ganzes. Ein Hirn als Symbol für das Beten und Denken mit dem Herzen, eine Hand für die gute Tat, ein Embryo für seine Gegenwart mit jedem beginnenden Leben.Das Fastentuch wie auch die Fastenkrippe laden dazu ein, in den kommenden Tagen uns bewusst auf Tod und Auferstehung Jesu vorzubereiten – im Herzen die zentrale Botschaft unseres Glaubens neu zu erwägen.