Was mir die Bibel bedeutet ...

Ich glaube, man muss die hl. Schrift mit einer tiefen Glaubensbereitschaft in die Hand nehmen. Es genügt nicht, nur ein bisschen, wie man so sagt, fachliches Interesse zu haben oder eine gewisse literarische Neugier. Es braucht eine Bereitschaft zum Glauben. Und wenn man die hl. Schrift so in die Hand nimmt, dann wird sie auf einmal zu leuchten beginnen - auch in den dunklen Zeiten. (Reinhold Stecher)

 

Terminaviso:

Bibeltag 2018
Glaubensspuren - mit dem Johannesevangelium in die Tiefe gehen 

Samstag, 3. Feber 2018
Innsbruck, Haus der Begegnung 

Referent:
Prof. Dr. Hans-Georg Gradl, Theologische Fakultät Trier 

Bibelpastoral

Die Diözesanstelle Bibelpastoral will die vielen Menschen, die in der Bibel eine Kraftquelle für ihr Leben finden und in den Pfarren mit der Bibel arbeiten, fördern und für sie eine hilfreiche Anlaufstelle sein.

Ein umfangreiches Angebot soll dazu beitragen, dass christliche Gemeinden und Gemeinschaften sich und ihr Leben vom Wort Gottes inspirieren lassen und helfen, einen vertieften und zeitgemäßen Zugang zur Heiligen Schrift als Quelle des christlichen Lebens zu erschließen.

Weitere Informationen und Angebote unter: www.dibk.at/bibelpastoral 

Kontakt und Information

Dr. Franz Troyer / Bibelpastoral der Diözese Innsbruck
6020 Innsbruck, Riedgasse 9
+43 676/8730 7051
bibelpastoral@dibk.at 

Abteilung Gemeinde im Seelsorgeamt
Riedgasse 9, 6020 Innsbruck
+43 512 2230-4401
abteilung.gemeinde@dibk.at 

Lesejahr A

Advent 2016 - November 2017

Das Evangelium nach Matthäus

Matthäus sammelt Überlieferungen über Jesus, vor allem Worte Jesu, und ordnet sie zeitlich und thematisch in einen dreistufigen Aufbau ein: Anfang in Galiläa - Unterweisung der Jünger und Zug nach Jerusalem - Leiden und Tod. An den Anfang stellt er die Vorgeschichte Jesu, an das Ende einen Bericht von der abschließenden Erscheinung des Auferstandenen in Galiläa.

 

Im Download finden Sie hilfreiche Infos und Materialien zum Matthäusevangelium von Dr. Franz Troyer.

Einleitung in das Matthäusevangelium / Matthäus-ABC 

Mt_ABC 

Matthäus 1-2: Gott und Mensch – die Vorzeichen sind klar 

Mt.1-2_Gott&Mensch 

Matthäus 18: Gemeinderede / Vierte Rede Jesu in Matthäus 

Mt.18_Gemeinderede 

Bamberger Apokalypse. Auftraggeber: Otto III. oder Heinrich II. [Public domain], via Wikimedia Commons.

... unser Angebot

Bibelleseplan
Lädt ein, täglich mit dem Wort Gottes zu leben. Die neue Ausgabe für 2017 (Lesejahr A) wird ab Mitte November ausgeliefert und kann ab sofort bestellt werden. 
Preis: € 1,30 / Stück (zzgl. Portokosten bei Versand).   

Matthäusevangelium im Pocketformat (ca. 10,4x14,6 cm, 100 Seiten): 
Zum täglichen Gebrauch und/oder als Ergänzung zum Bibelleseplan 
Preis: € 1,-- / Stück (zzgl. Portokosten bei Versand).   

Kombiangebot: Bibelleseplan & Matthäusevangelium. 
Preis € 2,--  (zzgl. Portokosten bei Versand).  

Bestellung:  

Download: 

Kontakt:
Abteilung Gemeinde im Seelsorgeamt
Riedgasse 9, 6020 Innsbruck
+43 512 2230-4401 
Fax: +43 512 2230-4499)
abteilung.gemeinde@dibk.at   

Das Wort Gottes hören

... sich von diesem Wort ergreifen lassen und es dann auch weitergeben.

Franz Troyer: 
DEI VERBUM. Dogmatische Konstitution über die göttliche Offenbarung  

Jemand redet über den Sinn von Freundschaft
Jemand übermittelt Freundschaftsgrüße einer anderen Person
Jemand schickt eigene Freundschaftsgrüße per Post oder SMS
Jemand kommt selbst als FreundIn  

Was ist der Unterschied? 

Zugänge zur Bibel

Mitschrift eines Vortrages von Bischof Reinhold Stecher 

Zum Abschluss des 2. Gesamttiroler Bibelkurses hat  Bischof Reinhold Stecher am 10. Juni 2012 einen Vortrag in der Pfarrkirche von Innsbruck-Allerheiligen gehalten. Er sprach darüber, was ihm persönlich die Bibel bedeutet. Der Text liegt hier leicht gekürzt als PDF zum Download vor.

Zum Abschluss des Gesamttiroler Bibelkurses: 

"Den Schatz der Bibel heben"
Altbischof Dr. Reinhold Stecher über seinen persönlichen Zugang zur Heiligen Schrift
(in: Tiroler Sonntag v. 21.6.2012)