Es ist ein Fehler beim Senden des Formulars aufgetreten!

Begegnung mit Gästen aus Kolumbien

Die nach wie vor andauernde Pandemie-Situation führt zu einer endgültigen Absage des Besuches aus Kolumbien im Zuge des Bildungsprogramms Begegnung mit Gästen. Alternativ bietet Welthaus Österreich ein virtuelles Zusammentreffen an. Im Austausch zeichnen Luisa Acosta, Fabio Alonso Meso und Nelson Restrepo ein aktuelles Bild von Kolumbien abseits von Medienberichten. Mit welchen Herausforderungen sie in der Projektarbeit konfrontiert sind und wie sich die Zukunftsperspektive gestaltet wird ebenso Thema sein.

Luisa Acosta ist Historikerin, Köchin, Gastronomie-Beraterin und Slow-Food-Engagierte in Kolumbien.
Seit vielen Jahren ist die Wiederentdeckung der Vielfalt der traditionellen kolumbianischen Küche ihr Anliegen, daher weiß sie um den Zusammenhang von Ernährungssouveränität und Frieden. 

Fabio Alonso Mesa ist Politikwissenschaftler und Berater in der öffentlichen und lokalen Verwaltung. Seine große Erfahrung als Erwachsenenbildner setzt er in Aktionen und Bildungsarbeit mit Betroffenen des Bürgerkriegs ein. Als Projektkoordinator für die Organisationen SERCOLDES und FUNDECOS in Kolumbien weiß er zu erklären, wie kulturelles Wissen, Geschichten und Tanz als Teil der Friedensarbeit von Bedeutung sind.

Nelson Restrepo ist Soziologe und hat einen Master in Raumordnung. Seit vielen Jahren ist er Koordinator des Arbeitsbereichs BürgerInnenschaft zum Umweltschutz der Organisation Conciudadania, Partnerorganisation der DKA. Er begleitet Demokratisierung und politische Teilhabe durch Umweltthemen und Gemeindeprozesse

Datum:
Mittwoch, 01. Dezember 2021 , 15:00-18:00 Uhr

Ort:
Virtuell via Zoom, Link wird nach Anmeldung zugesandt

Kontakt:
marlene.weiss@dibk.at

Beitrag:
Kein Beitrag

Veranstalter:
Welthaus Österreich