Caritas Auslandhilfe Kinderkampagne 2020

Mari, 5, lebt in Gyumri, im Osten Armeniens. Hier gibt es kaum Arbeit, den meisten Menschen fehlt Geld für das Notwendigste. Im Winter sinken die Temperaturen oft unter minus 30 Grad Celsius. Mit ihren fünf Geschwistern, ihrer Mutter und der Urgroßmutter wohnt Mari in einem baufälligen Haus. Weil das Geld für Brennholz fehlt, verheizt sie, was sie und die Kinder draußen finden können. Weil der Abzug nicht funktioniert, steht dann Rauch im Raum, brennt Mari in den Augen und legt sich an die feuchten Wände.

Mari mag den Kindergarten und würde gern schon zur Schule gehen wie ihre große Schwester. Mari weiß nicht, dass ihre Mutter im heurigen Winter Lebensmittel, Hygieneartikel und Kleidung bekommen hat und dass die Caritas mit Geld fürs Heizen hilft. Aber sie freut sich über die neue Jacke. Und über den neuen Ofen, der gar nicht mehr raucht und das Wohnzimmer so warm hält. Ein Winter ohne schwarze Wände und ohne Zittern. Heuer, sagt Mari mit einem Lächeln, freut sich auf den Schnee.
Die Caritas Tirol Auslandshilfe unterstützt die Familie von Mari im Projekt „Warmer Winter“. Mit 20 Euro pro Monat kann der monatlichen Heizkostenzuschuss für eine mehrköpfige Familie in Armenien übernommen werden. Unterstützen auch Sie unser Engagement und werden Sie WärmeSpender.