Adventsammlung 2020 - Ein Glücksschwein als Starthilfe für Kinder in Tansania

Das diesjährige Schwerpunktprojekt der Adventsammlung von Bruder und Schwester in Not fördert den Zugang zu Schulbildung für Waisenkinder in Uganda. In der Partnerdiözese Kiyinda-Mityana wachsen beinahe 50 Prozent der Kinder als Voll- oder Halbwaisen auf. Krankheiten, wie HIV/ AIDS, aber auch unbehandelte Malaria sind der Grund dafür, dass sie in fremden Haushalten unterkommen müssen. Dort haben sie kaum Aussicht auf langfristige Unterstützung – den Familien fehlen die finanziellen Mittel für den Schulbesuch der Kinder.

Aus diesem Grund erhalten die Haushalte jeweils ein kleines Ferkel zur Aufzucht. Bereits nach einem halben Jahr der Aufzucht kann regelmäßig Nachwuchs erwartet werden. Der Verkauf der laufend geborenen Jungtiere sorgt für ein geregeltes Einkommen und legt den Grundstein für den regelmäßigen Schulbesuch der Waisenkinder. Schon mit € 35,- kann einer Familie ein Glücksschwein und damit der Schulbesuch für ein Waisenkind ermöglicht werden. Mit Ihrer Spende setzten Sie ein Zeichen der Nächstenliebe mit benachteiligten Menschen in Lateinamerika und Ostafrika – jeder Euro bewirkt Gutes. Nicht vergessen: Am 3. Adventsonntag kann im Gottesdienst aller Pfarren der Diözese Innsbruck mit dem Sammelsäckchen von Bruder und Schwester in Not gespendet werden. Auch über Ihre Online Spende unter https://www.bsin.at/spenden/ freuen wir uns! Vielen Dank!

Bild: BSIN