Kirche und Corona: Häufig gestellte Fragen [FAQ]

Stand: 2. Mai 2022

Die hier wiedergegebenen Regelungen sind gültig von 16. April 2022 bis 8. Juli 2022. 

 

Eine grundsätzlich wichtige Unterscheidung besteht zwischen Gottesdiensten und Veranstaltungen:

  • Gottesdienste sind durch die Rahmenordnung der Bischofskonferenz (https://www.bischofskonferenz.at/publikationen/behelfe) geregelt, deren Bestimmungen durch diözesane Regelungen ergänzt werden.
  • Veranstaltungen („Zusammenkünfte“) sind durch staatliche Bestimmungen geregelt, die durch Bestimmungen der Länder oder Bezirkshauptmannschaften ergänzt werden können (siehe www.ris.bka.gv.at).

 

1. Was muss ich derzeit beim Besuch eines Gottesdienstes beachten? 

  • Der Besuch von Gottesdiensten ist ohne Nachweis einer geringeren epidemiologischen Gefahr (3G: geimpft, getestet, oder genesen) möglich. Die detaillierten Bestimmungen sind in der aktuellen Rahmenordnung der Bischofskonferenz auf https://www.bischofskonferenz.at/publikationen/behelfe zu finden.
  • Beim Betreten und Verlassen eines Gottesdienstraumes bzw. einer Kirche muss verpflichtend eine FFP2-Maske getragen. Während des Gottesdienstes ist das Tragen einer Maske empfohlen. (Kinder unter 6 Jahren benötigen keine Maske, bei Kindern von 6-14 Jahren genügt ein einfacher Mund-Nasen-Schutz.) Bei einem geordneten Einzug in die Kirche bzw. Auszug aus der Kirche (z.B. bei Erstkommunionen, Trauungen, Firmungen) kann auf das Tragen der Maske verzichtet werden.
    Im Freien muss keine Maske getragen werden.
  • Bei den Gottesdiensten wird eine Möglichkeit zur Handdesinfektion angeboten. Nutzen Sie diese.
  • Gemeindegesang unterliegt keiner Beschränkung.
  • Für Chorgesang und Instrumentalmusik gelten sinngemäß die Regelungen des Österreichischen Chorverbandes, siehe www.chorverband.at. G-Nachweis ist nicht mehr verpflichtend, eine Maske muss nur beim Betreten und Verlassen des Gottesdienstraumes getragen werden. 
  • Die Körbchen für die Kollekte werden nicht weitergereicht, sondern z. B. am Ein- oder Ausgang bereitgestellt.
  • Die Weihwasserbecken sind wieder gefüllt und werden zumindest wöchentlich gereinigt und frisch befüllt.
  • Zum Friedensgruß ist ein freundliches Zunicken und die Zusage des Friedens gut möglich.
  • Beim Kommuniongang trägt der/die SpenderIn eine Maske, für den/die EmpfängerIn der Kommunion ist die Maske ebenso wie Handkommunion dringend empfohlen, aber nicht verpflichtend.
  • In den Kirchen gibt es meist Willkommensdienste oder Plakate, die Ihnen die Orientierung erleichtern sollen. Bitte halten Sie sich an diese Anweisungen.
  • Bitte nutzen Sie auch die Gottesdienstangebote in den Medien (https://www.dibk.at/Glaube-Feiern/Gottesdienst/Gottesdienste-in-den-Medien).

 

2. Welche Regelungen gelten für Zusammenkünfte, Veranstaltungen, Versammlungen und Treffen außerhalb der Gottesdienste?  

  • Es gibt keine zahlenmäßigen Beschränkungen. 
  • Es besteht keine Maskenpflicht, außer die Veranstaltung findet an einem Ort statt, an dem Maskenpflicht gilt.
  • Für die Ausgabe von Speisen und Getränken gelten keine besonderen Regeln mehr.
  • Ab 501 Personen muss ein Präventionskonzept erstellt und ein/e Präventionsbeauftragte/r ernannt werden. Das Konzept muss vor Ort für eine allfällige Kontrolle bereitgehalten werden.

 

3. Welche Bestimmungen gelten für Begräbnisse? 

  • Für Rosenkranzgebet, Totenwache, Begräbnismesse oder Wort-Gottes-Feier in der Kirche gelten die Regeln für Gottesdienste (siehe Punkt 1). 
  • Am Friedhof und in Aufbahrungshallen gelten die staatlichen Vorgaben. Diese sehen jedoch keinerlei Beschränkungen mehr vor. 

 

4. Welche Regelungen gelten für die Erstkommunion und die Erstkommunionvorbereitung sowie für die Firmung und Firmvorbereitung? 

  • Die Feier von Erstkommunionen und Firmungen ist entsprechend der Regelungen für Gottesdienste möglich (siehe Punkt 1). 
  • Präsenztreffen im Rahmen der Vorbereitung unterliegen den Regelungen für Zusammenkünfte (Punkt 2).

 

5. Wird die Krankenkommunion nach Hause gebracht? 

  • Ja. Unter Einhaltung der notwendigen Hygiene kann die Krankenkommunion nach Hause gebracht werden. Der Besuch ist gut mit den Angehörigen abzusprechen.

 

6. Welche Regelungen gelten für Taufen und Trauungen? 

  • Es sind die entsprechenden Regelungen für Gottesdienste einzuhalten (siehe Punkt 1).

 

7. Ist beichten möglich? 

  • Ja. Die Beichte soll bevorzugt in einem ausreichend großen und gut durchlüfteten Raum, in dem ein ausreichender Abstand gewahrt bleiben kann, stattfinden. Hilfreich kann das Aufstellen einer Plexiglasscheibe auf einem Tisch in der Mitte sein. Andernfalls ist eine FFP2-Maske erforderlich.
  • Bei einer Beichte im Beichtstuhl ist das Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend.

 

8. Ich möchte mit jemandem über meine Sorgen reden. Wie erreiche ich die Telefonseelsorge? 

  • Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr unter der Nummer 142 und auf www.onlineberatung-telefonseelsorge.at erreichbar.
  • Ein persönliches Gespräch vor Ort, Beratung und Stille ist im Brunnen im Einkaufszentrum DEZ in Innsbruck möglich.

 

9. Wo finde ich Informationen rund um Schulgottesdienste? 

 

10. Welche Regelungen gelten für die Kinder- und Jugendpastoral?