Jetzt mitmachen und ein Herzfeuer entzünden

Herzfeuer des Glaubens und der Nächstenliebe entzünden – dieses Leitmotiv steht über dem Petrus-Canisius-Jahr 2021 zum Gedenken an die Geburt des Heiligen vor 500 Jahren. Keine Großveranstaltungen und Events stehen dabei im Mittelpunkt, sondern die kleinen Initiativen und Projekte in den Gemeinden, die den Glauben lebendig werden lassen. Weit über den inneren Kreis der Kirche hinaus sind Menschen, Vereine und Einrichtungen eingeladen, sich an dieser Initiative zu beteiligen.

In diesem Sinne: Bühne frei und Vorhang auf für Ihre Ideen und Projekte! 

Ideenbox

Sie stehen in den Startlöchern, um ein Projekt zu verwirklichen, aber wissen noch nicht so recht, in welche Richtung es gehen soll? Vielleicht liefern Ihnen die nachfolgenden Vorschläge ein paar Ideen für Ihr Vorhaben.

  • Spruch- Plakatwettbewerb für Jugendliche
  • praying-cloud: Wolke des Gebetes, wo verschiedene Gebetsweisen erfahren und geschnuppert werden können.
  • Predigttausch
  • Liedwettbewerb 
  • Barfußweg vor der Kirche mit 500 Schritten und Impulsen
  • Schuhwettbewerb
  • 500 Kilometer am Weg sein. Wanderungen / Bergtouren / Kulturspaziergänge zu Kraftplätzen, Naturschönheiten, Kirchen. Historisches mit Impulsen und Besinnungstexten zu Petrus Canisius (Digitale Wandernadel)
  • Lichtermeer 
  • Zeugnisse zu Jesus – Prominente bitten und Erzählabende anbieten
  • „Was glaubst denn Du?“ lädt dazu ein, nach neuen und kreativen Wegen des Miteinanders in Glaubensfragen und unterschiedlich gelebter Spiritualität zu suchen. Beteiligungsprojekt mit Armin Staffler  Format: Regenbogen der Wünsche (urspr. entwicklet von Augusto Boal/„Theater der Unterdrückten“)
  • Firmbehelfe für die Firmstunden zu Petrus Canisius
  • Minitag/Miniwoche/Miniwallfahrt thematisch anpassen
  • gemeinsamer Auftritt aller Gospel-Chöre=Klangwolke der Herzlichkeit
  • 500 Herzfeuer|500 Bergfeuer
  • „Canisius on tour“ Auszüge aus dem Musical Petrus Canisius in kleiner Besetzung im öffentlichen Raum
  • Petrus Canisius Besinnungsweg, ein mögliches Gemeinschaftsprojekt von verschiedenen Gruppierungen, die sich bei den einzelnen Stationen einbringen (Innsbruck-Hall über Marta-Dörfer)
  • Schnitzeljagd mit Smartphone zu den Wirkstätten von Petrus Canisius in der Diözese
  • Bibelvorlesetag an Schulen
  • Ein "immerwährendes" Gebet, das von Ort zu Ort wandert und im öffentlichen Raum stattfindet. Mit Musik, Liedern, Texten und einer Online-Übersicht, welcher Ort gerade dran ist
  • und/oder einfach auf Menschen zu gehen und ins Gespräch kommen