Es ist ein Fehler beim Senden des Formulars aufgetreten!

Vererbte Narben heilen

Was in einem System – egal ob bei einem einzelnen Menschen oder bei ganzen Gruppen – nicht verarbeitet werden konnte, taucht irgendwann wieder auf, weil letztlich alles einer Heilung bedarf. Manchmal kommt dies erst Generationen später zutage. Die Schwierigkeit ist, dass es zunächst kaum zugeordnet werden kann - das kann von eigenartigen Gefühlen, Krankheitssymptomen, scheiternden Beziehungen bis zu gesellschaftlichen Konflikten reichen. Wo können die Wurzeln für solche Geschehen sein? Wie kann eine Lösung aussehen oder gelingen? Was kann befreiend wirken?

Datum:
Mittwoch, 04. November 2020 , 09:00-11:00 Uhr

Ort:
Schwaz, Pfarrsaal St. Barbara

Kontakt:
kbw@bildung-tirol.at

Referent/in:
Veronika Santer

Veranstalter:
Katholisches Bildungswerk Schwaz Atempause

Mitveranstalter:
Pfarre St. Barbara

Internetadresse:
http://www.bildung-tirol.at

Anmerkungen:

Jeden 1. Mittwoch im Monat 8:15 Uhr Frauen- und Müttermesse 9:00 Uhr Vortrag und Gespräch Gefördert vom Land Tirol, Fachbereich SeniorInnen, im Rahmen von 'Gesund, fit und eigenständig bleiben'.

4562.jpg