Es ist ein Fehler beim Senden des Formulars aufgetreten!

Ethikforum 2021: Ich bin alt – was bin ich noch wert? Perspektiven für eine wertschätzende Alterskultur

Von Anfang an ist der Mensch auf andere angewiesen. Gleichzeitig strebt jeder Mensch nach Unabhängigkeit, Selbstbestimmung und Autonomie. Mit fortschreitendem Alter ändern sich bisher frei gestaltbare, autonome Lebenskonzepte durch geänderte Möglichkeiten hinsichtlich Gesundheit, Lebensraum, familiäre Rollen und gesellschaftliche Strukturen. Nicht selten taucht hier die Frage auf: „Was kann / darf ich noch? Was bin ich noch wert?“ Vor dem Hintergrund der Entscheidung des Verfassungsgerichtshofes zur Beihilfe zum Suizid wollen wir ganz grundsätzlich über die Bezogenheit im menschlichen Leben diskutieren und ausloten, in welcher Gesellschaft wir leben wollen. Könnte Autonomie einen kreativen Umgang mit Angewiesenheit meinen?

Datum:
Dienstag, 08. Juni 2021 , 19:00-21:00 Uhr

Ort:
ONLINE, bei Ihnen zuhause am Bildschirm

Kontakt:
kbw@bildung-tirol.at

Referent/in:
-

Veranstalter:
Katholisches Bildungswerk ONLINE

Mitveranstalter:
Haus der Begegnung, Abtlg. Familie u. Lebensbegleitung und Frauenreferat der Diözese Innsbruck

Internetadresse:
http://www.bildung-tirol.at

Anmerkungen:

Grußwort: Bischof MMag. Hermann GLETTLER, Innsbruck Am Podium: Dr. Martin M. LINTNER OSM, Professor für Moraltheologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Brixen, Bettina PUSSWALD, DSA, MSM, Mobiles Palliativteam Fürstenfeld/Feldbach, Mitglied im klinischen Ethikkomitee Fürstenfeld/Feldbach, Vorstandsmitglied der Österreichischen Palliativgesellschaft, Dr. Bernhard WEICHT, Institut ...

2469.jpg