Lockerungen der Corona-Maßnahmen

Ab 1. Juli gelten folgende Regeln:
  • Zu anderen Personen muss kein Sicherheitsabstand mehr eingehalten werden. 
  • Anstatt einer FFP2-Maske muss nur mehr ein einfacher Mund-Nasen-Schutz getragen werden. 
  • Bei „sakramentalen Feiern aus einmaligem Anlass“ (Taufen, Firmungen, Erstkommunionen und Trauungen) reicht statt Mund-Nasen-Schutz der „3G“-Nachweis zur Teilnahme aus.
Foto: Bildlmacher