Tiroler Bibelkurs - "Jerusalem, Heilige Stadt dreier Weltreligionen" - Do 19.4.2018 19-21.30 Uhr Pfarrsaal Allerheiligen

Referent: Univ.-Prof. Dr. Simone Paganini, Achen-Innsbruck-Bozen

König David macht Jerusalem zur Hauptstadt seines Reiches, die Zerstörung der Stadt durch die Babylonier (587 v. Chr.) und die Römer (70 n. Chr.) lösen große Krisen im jüdischen Volk aus. Jesus wird in Jerusalem gefangen genommen und gekreuzigt, mit der Auferstehung sprengt er die Fesseln des Todes. Auf dem Tempelplatz steht heute der berühmte Felsendom, eines der wichtigsten Heiligtümer im Islam. In der Frage nach der Stellung Jerusalem mischen sich unterschiedliche Überlegungen. Es geht dabei um Land, um verschiedene Ansprüche, um Geschichte und schlussendlich auch um Gott.
Im Vortrag soll nicht so sehr versucht werden, die Rolle Jerusalems als politische Größe, sondern als heiliger Ort für drei Religionen durch die 5000 Jahre Geschichte dieser Stadt zu analysieren. 

Kosten: € 10

Wir bitten um Anmeldung im Pfarrbüro Allerheiligen (Tel: 28 17 24).