Fr, 15.2.2019, 19 Uhr Vortrag des Katholischen Bildungswerkes - "Gibt es einen gerechten Krieg?", Pfarrsaal Allerheiligen

Referent: DDr. Mathias Moosbrugger

Die menschliche Geschichte ist über weite Strecken eine tragische Geschichte von Kriegen und Konflikten. Das 20. Jh. hat mit zwei blutigen Weltkriegen den vorläufigen Höhepunkt dieser Entwicklung erlebt.

Aber nicht erst das 20. Jh. hat sich die Frage gestellt, ob bzw. wie sich Krieg moralisch überhaupt rechtfertigen lässt: „Gibt es einen gerechten Krieg?“, haben sich nicht zuletzt die Christen über Jahrhunderte hinweg immer wieder gefragt. Dieser Vortrag beleuchtet, wie mit dieser Frage in der Geschichte umgegangen wurde – und was sich daraus für die Gegenwart ergeben könnte.