Forchach

Forchach wurde 1200 erstmals urkundlich erwähnt als "Vorhach" (Föhrenwald). Gegenüber der Mündung des Schwarzwasserbaches liegt das kleine Dorf am rechten Lechufer. Obwohl Forchach zum Unteren Lechtal gehört, war es einst Teil der Urpfarre Wängle, wurde 1715 Kaplanei und 1786 eine Expositur der damaligen Pfarre Weißenbach. 1635 wurde eine Pestkapelle gebaut, welche dem Hl. Sebastian geweiht wurde. 1742 wurde sie zur Kirche im barocken Stil ausgebaut. Seit der Kirchenrenovierung (ab 2008-2010) erstrahlt sie in neuem Glanz.

Seit September 2018 gehört Forchach zusammen mit Weißenbach, Stanzach, Vorderhornbach, Hinterhornbach, Elmen und Bschlabs/Boden zum Seelsorgeraum Unteres Lechtal, den unser Pfarrer Mag. Andreas Zeisler leitet.

 

 

Pfarrkirche Forchach

Pfarrkirche Forchach

MitarbeiterInnen

    Name Funktion Email Adresse
Martin Schautzgy Std. Aushilfspriester pfarre.elmen@dibk.at
 Laden...
MMag. Johannes-Peter Schiestl Std. Aushilfspriester pfarrer.schiestl@icloud.com
 Laden...
Mag. Andreas Zeisler Pfarrprovisor pfarre.st.sebastian@aon.at
 Laden...

Über Uns

So erreichen Sie uns:
Patron: Hl. Sebastian
Straße: Sommer 7
Ort: 6671 Weißenbach
Dekanat: Dekanat Breitenwang
Gottesdienstzeiten: So 19.30
Bürozeiten: Di 15.30-17.30, Mi-Fr 9-11 über Weißenbach (05678 5214)
Email Adresse: pfarre.st.sebastian@aon.at
Telefonnummer: (05678) 52 14