Stadtspaziergang

Wege des Übergangs in eine nachhaltige Zukunft entdecken

Innsbruck ist als regionales Zentrum von Politik, Wirtschaft, Gesundheitsversorgung, Kultur und Konsum ein Anziehungspunkt. Weniger bekannt und sichtbar sind Initiativen von Gruppen, die neue Wege des Zusammenlebens, Zusammenarbeitens und sich Versorgens im Alltag gestalten wollen. Gemeinsam ist ihnen das Interesse Ressourcen zu schonen, Alternativen zum konventionellen Konsum aufzuzeigen, Selbst zu tun, Teilen, Tauschen und so die Lebensqualität für alle zu steigern.

Mit den Stadtspaziergängen werden Sie versteckte Initiativen besuchen, sie gemeinsam kennenlernen, nutzen und so zu MitgestalterInnen des Wandels.

Kontakt
Maximilian Gritsch, Heiliggeiststraße 16/I, 6020 Innsbruck, Tel.: +43 512 7270-71, maximilian.gritsch@dibk.at 

Höttinger AUfbruch

Frühjahr 2018

Alles neu macht der Mai! Er lockt uns zu einem Spaziergang durch die Höttinger Au, um „neue“ Orte zu entdecken, die inspirieren. Orte, an denen Menschen versuchen, eine menschenwürdige und nachhaltige Welt zu gestalten. Eine Welt, in der viele Welten Platz haben und die ein gutes Leben für alle ermöglicht.

Wir werden erfahren, was eine Fahrradwerkstatt besonders macht, wo sich der Ernährungsrat auf der Universität versteckt, wie eine FoodCoop funktioniert und wer im Haus des Lebens lebt und arbeitet.

Wenn du neugierig geworden bist und interessanten Menschen begegnen willst – dann komm mit!

Hier geht es zur Anmeldung:

Freitag, 11.05.2018 

Freitag, 08.06.2018