Aktion Familienfasttag vor der Spitalskirche - Probelauf von "Ernte gut, alles gut" war erfolgreich

Schenken, was man selber geerntet hat, und die so Beschenkten bedanken sich dafür mit einer Geldspende an die der Aktion Familienfasttag. Das war die zündende Idee, doch ist sie umsetzbar, wenn Abstand geboten ist?

Bischofsvikar Msgr. Jakob Bürgler bot der Aktion Raum vor den Toren der „Kirche im Herzen der Stadt“ und wir wagten es. Und siehe da: Die Menschen blieben stehen, angezogen von der bunten Vielfalt an Köstlichkeiten. Denn frisches Obst und Gemüse aus dem Garten, Kräutersalz, Marmeladen, Säfte, Kompott, Chutney, Senfragout u.v.m. wurde uns von beherzten Frauen zur Verfügung gestellt. Ein bunter Gabentisch erblühte am grauen Straßenrand. Kein fixer Preis „nur“ eine Spende?! Positiv überrascht über die Großzügigkeit der kfb Frauen wurde ebenso großherzig gespendet.

Der Grundgedanke: „schenken und beschenkt werden“ ist zu 100% in Erfüllung gegangen. Bezogen auf unsere Projektfinanzierung durften wir an diesen drei Tagen im Herbst einmal mehr erfahren, dass Teilen Zukunft spendet.

Von links: T. Stonig, J. Bürgler, A. Löffler, B. Hilkenmeier, P. Unterberger. Aufnahme: R. Sigl