Maria Magdalena&Co

um gleichstellung ringen
amt weiter denken

Wir sind gemeinsam auf dem Weg und laden ein, mit uns zu gehen. An jedem 22. Tag eines Monats gedenken wir der Apostelin Maria Magdalena und verschiedener Ordensfrauen, deren Gemeinschaften in Innsbruck angesiedelt waren oder noch sind. Wir beten und singen, hören biblische Worte und geistliche Texte. Beginnend von verschiedenen Klosterkirchen oder Wohnorten geistlicher Gemeinschaften gehen wir zum Dom St. Jakob. Wir verstehen uns als synodale Gemeinschaft, weil wir bewusst miteinander als Gleichgestellte – Frauen und Männer – unterwegs sind. Wir suchen und finden die Heilsspur Jesu in unserem Leben und lassen uns von Ordensgründerinnen und Ordensfrauen ermutigen.