Tägliches Angelusgebet

Bischof Glettler lädt jeden Tag um 12 Uhr mittag ein zum gemeinsamen Angelusgebet. Das Mittagsgebet in der Kapelle im Bischofshaus wird live auf Facebook übertragen.

Mit einer landesweiten Gebets-Initiative wendet sich Bischof Hermann Glettler an die Gläubigen in der Diözese Innsbruck. Auch der Südtiroler Bischof Ivo Muser von der Diözese Bozen-Brixen hat sich der Initiative angeschlossen.

Auf einer Gebetskarte schreiben die beiden Bischöfe: „Das Angelus-Geläut der Kirchenglocken ist eine Einladung zum Gebet. In der aktuellen Krise greifen wir diese Tradition auf und beten täglich um 12 Uhr den Engel des Herrn. Ganz Tirol macht bei dieser Gebetsgemeinschaft mit. Wir beten für die am Corona-Virus Erkrankten und für alle, die für die Versorgung und Sicherheit unseres Landes im Dienst sind.“

Und weiter heißt es im gemeinsamen Gebetsaufruf: „Das Gebet verbindet uns mit allen Menschen – dankbar, hoffnungsvoll und solidarisch.“ Abschließend erbitten die Bischöfe die Fürsprache des Landes- und der Diözesanpatrone.

Tägliches Mittagsgebet von Bischof Hermann auf Facebook 

Das tägliche Mittagsgebet von Bischof Hermann Glettler um 12 Uhr aus dem Innsbrucker Bischofshaus kann auf Facebook unter https://www.facebook.com/dibk.at/ mitverfolgt werden. Der Bischof betet mit wenigen MitarbeiterInnen aus dem Bischofshaus den Engel des Herrn. Es folgen das Tagesevangelium und ein kurzer Impuls des Bischofs. Das Mittagesgebet wird mit dem Segen abgeschlossen.