Was heißt Firmung überhaupt?

Firmung stammt vom lateinischen Wort "firmare" ab und heißt übersetzt "Stärkung".

In Firmvorbereitung und Firmung werden die Firmlinge durch die Kraft des Heiligen Geistes gestärkt.

Die Firmung schenkt den Firmlingen Kraft für ein lebenswertes Leben.

Die Firmlinge zeigen bei der Firmung, dass sie für christliche Werte und den christlichen Glauben einstehen. Sie sind mitverantwortlich für das Zusammenleben in Kirche, Politik und Gesellschaft.

Du willst mehr über die Firmung wissen? Hier steht´s ganz genau.

"Was bedeutet die Firmung?" Katholisch für Anfänger


Das Ritual

Handauflegung: Der Firmspender und die Patin bzw. der Pate legen dem Firmling die Hände auf. Das zeigt, dass der Firmling von allen Seiten durch Gottes Liebe beschützt wird.

Salbung mit Chrisam-Öl: Öl war in der Geschichte der Menschen bis heute ein Symbol für Reichtum. Die Firmlinge bereichern ihre Familien, Freunde und die Gemeinschaft der Kirche.

Firmspruch: Der Firmspender spricht: "Sei besiegelt mit der Gabe Gottes, den Heiligen Geist." Das bedeutet so viel wie: "Du bist gestärkt mit Gottes Kraft. Diese Kraft ist jetzt und immer bei dir."

Friedensgruß: Der Firmspender sagt: "Friede sei mit dir." Die/der Gefirmte antwortet: "Friede sei mit dir." Den Gefirmten wünscht man ein friedvolles Leben. Gleichzeitig sollen sie Frieden in die Welt bringen.