Firmvorbereitung in Zeiten von Corona

Die aktuelle Situation fordert ein hohes Maß an Flexibilität und ständiges Umdenken. Dennoch liegt in der Firmvorbereitung viel Potenzial. Mit einem coronatauglichen Firmweg wollen wir die Arbeit vor Ort unterstützen.

Kontaktminimierung, Abstandhalten, Lockdown - Covid-19 erschwert Firmvorbereitung, wie wir sie gewohnt sind. Eine verlässliche Vorbereitung zu planen ist schwer. Umso dankbarer sind wir für die vielen Menschen, die im Rahmen der Firmvorbereitung die Chance wahrnehmen, Jugendliche bestmöglich zu begleiten und mit ihnen auf dem Weg zu sein. Die Zeit der Firmvorbereitung eignet sich zur Vertiefung sowohl der persönlichen Spiritualität und Solidarität, als auch zur Bitte um die Gnade der Verkündigung, weil

  • Bei der Firmung stärkt die Gabe des Heiligen Geistes die Gefirmten in noch vollkommener Weise, in Wort und Tat die christliche Hoffnung und die christliche Botschaft zu verkünden (vgl. CIC can. 879).
  • Die Aufgabe zur Verkündigung gehört zu den vier Grundvollzügen der Kirche. Sie ist eine Gnade, die erbittet werden muss (vgl. EG 13).

Digital, mit Abstand und flexiblen Methoden - ein möglicher Firmweg

Die elf Bausteine des untenstehenden Firmwegs orientieren sich an den vier Grundvollzügen. Einen Schwerpunkt bilden Online-Angebote zur inhaltlichen Vorbereitung und zur Auseinandersetzung mit dem Wort Gottes. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Projekte und Veranstaltungen (für diese gibt es auch coronataugliche Varianten).

Weitere Vorschläge und Materialien zur Firmvorbereitung findest du hier.

 

Bevor du einen Plan machst und Ideen der Firmverantwortlichen sammelst, frag deine Firmkandidat*innen:

  • Welche Themen/Aktionen sind ihnen momentan wichtig?
  • Haben sie eigene Ideen für die Vorbereitung?

Wenn du Fragen zur Umsetzung der Ideen und Vorschläge von Seiten der Firmlinge hast, dann wende dich an die Mitarbeiter*innen im KJ-Büro.

spiriCLOUD

jederzeit möglich

In zahlreichen Tutorials bereiten sich die Firmkandidat*innen inhaltlich auf die Firmung vor. Themen sind "Mein Leben und Ich", "Jesus", "Kirche", "Sakrament der Firmung" uvm. Die Ergebnisse der ca. 30-minütigen Einheiten erhalten die Verantwortlichen für die Firmvorbereitung.

Zum Angebot der KJ Salzburg kommst du hier.

Go, tell it on the mountain!

jederzeit möglich

Die Firmung ist das Sakrament der Bestärkung zum eigenen Glaubenszeugnis: Junge Christ*innen werden erwachsen und übernehmen immer mehr Verantwortung für sich selbst. Dieses Projekt stellt das Weitererzählen des eigenen Glaubens in den Mittelpunkt. Weitere Informationen findest du hier.

Daheim Gott feiern

jederzeit möglich

Hauskirche ist für viele unbekannt. Die von der Abteilung Gemeinde vorliegenden Angebote können an die Familien weitergeleitet werden und eine Anregung für Feiern daheim sein. Dadurch entsteht die große Chance, einerseits die ganze Familie einzubeziehen und andererseits Liturgie wieder im Alltag erfahrbar zu machen. Alle Infos findest du hier.

Aktion plusminus

in der Fastenzeit

Die Fastenzeit ist eine gute Möglichkeit, um gewohnte Konsum- und Verhaltensmuster zu überdenken und ein besseres Gespür für sich selbst und die eigene Lebensweise zu entwickeln. Mit der Aktion plusminus kannst du mit deiner Firmgruppe bereits bestehende Challenges annehmen oder zusammen als Gruppe konkrete Fastenvorsätze erstellen.

Versöhnung feiern

in der Fastenzeit

Vieles in der Welt schießt am Ziel vorbei, so entsteht Unfriede. Jugendliche sehnen sich nach Wegen zu Frieden und Versöhnung, sowohl in der Welt als auch im eigenen Leben. Mit folgenden zwei Angeboten kannst du dich dem Thema mit deiner Firmgruppe annähern: Versöhnungsraum (physisch) und Versöhnungwoche (digital).

Das Gelbe vom Ei: Ostern erzählen

zu Ostern

Im Herzen der Feier der Osternacht stehen sieben Lesungen aus der Bibel. Sie erzählen uns von Gottes Liebe zu den Menschen seit Beginn der Welt. Im Rahmen der Aktion sind Jugendliche aufgerufen, anderen zu erzählen, was Ostern für sie bedeutet. In persönlichen Videobotschaften sprechen sie über die sieben Lesungen und erklären, welche Bedeutung diese für sie haben. Alle Infos findest du hier.

Gemeinsam gehen

Ostern bis Pfingsten

Gestalte mit Hilfe eines Online-Tools einen Emmausgang oder Patentag. Schicke deine Firmkandidat*innen mit ihren Familien, Pat*innen oder Freund*innen ins Freie. Inspiration für inhaltliche Bausteine und Stationen findest du hier und hier.

POP UP weltHoffen

nach Ostern

Im Rahmen der PopUp-Bakery sammeln Firmgruppen mit selbstgebackenen Kuchen Spenden für einen guten Zweck. Alle Informationen findest du hier.

Firmlings- und Jugendwallfahrten

nach Ostern

Das Thema für die nächsten Wallfahrten lautet "GehTragen". Die Veranstaltungen finden auf jeden Fall statt, je nach geltenden Maßnahmen werden Anpassungen in der Durchführung vorgenommen. Auch digitale Varianten werden vom Vorbereitungsteam bereits jetzt mitgedacht. Alle Infos findest du hier.