Lesejahr A

Advent 2019 bis November 2020

Mit der Adventzeit 2019 beginnt das Lesejahr A, in dem schwerpunktmäßig in den Sonntagsevangelien das Matthäusevangelium vorgetragen wird. Der Verfasser zeigt auf, dass sich in der Person Jesu erfüllt, was in den alttestamentlichen Überlieferungen vorhergesagt ist. Auf vielfältige Weise entfaltet Matthäus, wie sich im Wirken Jesu das Reich Gottes ankündigt. Die Bergpredigt kann dabei als „Regierungsprogramm“ der gesamten Jesusbotschaft gelesen werden. Mit der Zusage des Auferstandenen „Und siehe, ich bin mit euch alle Tage bis zum Ende der Welt“ eröffnet der Evangelist eine universale und hoffnungsvolle Perspektive.

Der Bibelleseplan für das Lesejahr A kann in der Abteilung Gemeinde/Seelsorgeamt bestellt werden: gemeinde@dibk.at oder 0512/ 2230 4401

Lesejahr C

Advent 2018 - November 2019

 

Das Evangelium nach Lukas

Mit der Adventzeit 2018 beginnt das Lesejahr C und die Textabschnitte aus dem Lukasevangelium stehen im Vordergrund. Sie zeigen uns Jesus, der sich mit besonderer Aufmerksamkeit jenen zuwendet, die in der Gesellschaft benachteiligt, ja verachtet sind. Es gibt – so Lukas – daraus nur einen Schluss zu ziehen: Wer als Christ/in leben will, wird sich wie Jesus gut und menschenfreundlich verhalten; das meint auch die Achtung der Fremden und sogar die Liebe zu den Feinden.

 

Angebote / Fortbildung

Einführung ins Lesejahr C

  • Allgemeine Einführung zu Charakter, Aufbau, Absicht, Adressat/innen des Evangeliums
  • Streifzug durchs Kirchenjahr
  • Vertiefungsangebote, aktuelle Themen

Zeitrahmen (Varianten) 

  • zwei Abende (je 19:30-21:30 Uhr) – Grundinformation & Spezialfragen
  • ein Nachmittag – kompakt zusammengefasst
  • Abend + Vormittag (Fr-Sa) – intensive Form

Methodisches 

  • Vortrag & Gespräch, Workshop, gemeinsames Erarbeiten
  • in kleinen Gruppen, Austausch und Reflexion etc.

Termine, Referent/innen, Schwerpunktsetzung auf Anfrage: 

Pfr. Franz Troyer
Bibelpastoral der Diözese Innsbruck
0767 8730 7861
bibelpastoral@dibk.at 

 

Jesus im Zeugnis des Lukasevangeliums

Einführung in das Lesejahr C

Ausgewählte Texte werden helfen, besondere Merkmale im Christusbild des Lukas zu erkennen und die aktuelle Botschaft seines Evangeliums zu erfassen. Die Texte werden der revidierten Einheitsübersetzung entnommen.

Referent/Referentin 

Dr. Mira Stare und Dr. Martin Hasitschka SJ

Termin und Ort auf Anfrage: mira.stare@uibk.ac.at

 

(Un)Zumutbar?! Schwierige Texte im Gottesdienst

Die (Beinahe-)Opferung des Isaak, die Vernichtung der Ägypter beim Durchzug durchs Rote Meer und andere Bibeltexte, die von Konflikt, Gewalt, Vergeltung, Tod und Vernichtung sprechen, sind Bestandteil der kirchlichen Leseordnung.
Wie passt das zu Jesu Botschaft und wie gehen wir damit im Gottesdienst um? 

Ein Workshop, in dem wir nach Möglichkeiten suchen, biblische Texte, die als Zumutung empfunden werden, zu erschließen, ohne dabei den Gott der Liebe aufs Spiel zu setzen.

Referentin / Kontakt und Information 

Dr. Christine Drexler
Abteilung Gemeinde / Fachbereich Liturgie
+43 676 8730 4403
christine.drexler@dibk.at 

Termine 

Freitag, 23. November 2018, 18:00-22:00 Uhr
Widum Münster (6232 Münster, Dorf 93) 

Freitag, 14. Juni 2019, 18:00-22:00 Uhr
Bildungshaus Osttirol (9900 Lienz, Kärntner Str. 42) 

Detailinfos und weitere Angebote: www.dibk.at/LAF

 

 

 

Lesejahr B

Advent 2017 - November 2018

Das Evangelium nach Markus

Das Markusevangelium (Mk) ist das erste und älteste der vier Evangelien. Ziel und Absicht des Mk ist es, die Jesusbotschaft in den griechisch-römischen Kulturbereich zu übersetzen, das heißt, es geht um eine Aktualisierung dieser Botschaft in einer Zeit großer gesellschaftlicher Umbrüche. Mk fordert auch uns auf, die gute Botschaft zu leben, zu bezeugen und allen in der Welt zu verkünden. (Vgl. Einheitsübersetzung 2016, Einleitung zum Markusevangelium).

 

Im Download finden Sie Texte und Materialien von Dr. Franz Troyer:

“Good news travels fast” by Funk Dooby, on flickr licensed under CC BY 2.0