Bibel teilen - in sieben Schritten

Eine Form der geistlichen Schriftlesung in einer Gruppe unter der Leitung einer Person, die Schritt für Schritt durch das Treffen führt.

Jede/r Teilnehmer/in sorgt zu Beginn des Treffens dafür, dass die vereinbarte Bibelstelle griffbereit ist (Bibel aufschlagen, Textblatt bereitlegen oder auf einem elektronischen Gerät die Webseite https://www.bibleserver.com/EU/  aufrufen).
Als Bibeltext eignet sich z. B. das Evangelium vom Sonntag laut Leseordnung. Dieses ist zu finden unter: https://www.erzabtei-beuron.de/schott/ (nach Datum zu finden) oder im Tiroler Sonntag (Kirchenzeitung) auf Seite 12. 

Ablauf

1. Wir laden den Herrn ein
L (Leiter/in): Möchte jemand mit einem freien Gebet Gott in unserer Mitte begrüßen?
oder A (alle) beten:
Atme in mir, du Heiliger Geist, dass ich Heiliges denke.
Treibe mich, du Heiliger Geist, dass ich Heiliges tue.
Locke mich, du Heiliger Geist, dass ich Heiliges liebe.
Stärke mich, du Heiliger Geist, dass ich Heiliges hüte.
Hüte mich, du Heiliger Geist, dass ich das Heilige nimmer verliere. 

2. Wir lesen den Text
L: N.N. (Name Teilnehmer/in), ich bitte dich, uns den Bibeltext vorzulesen. Wir anderen hören aufmerksam zu, was Gott uns sagen will (wir lesen nicht selber mit). 

3. Wir verweilen beim Text
L: Ich lade euch jetzt ein, den Text in Stille durchzulesen und auf einzelne Worte zu achten, die euch in diesem Augenblick besonders ansprechen. 

L (nach etwa drei Minuten): Ich bitte euch nun, einander zu sagen, welches Wort dieser Bibelstelle euch besonders bewegt haben. Ein paar Hinweise dazu:

  • Lassen wir zwischen den Worten eine Pause, damit sie wie ein Echo in uns nachklingen können. Atmen wir ungefähr siebenmal ruhig ein und aus, bevor der/die Nächste sein/ihr Wort mitteilt.
  • Die Worte beginnen ihre Kraft zu entfalten, wenn sie in die Stille hineingesprochen werden und die Pausen eingehalten werden. Wiederholungen eines Wortes sind erlaubt.
  • Bitte tragt jeweils nur ein einzelnes Wort vor, denn dieses (z. B. "berührte") bündelt Empfindungen stärker als ganze Sätze.
  • Ihr könnt euch gerne 2-3x zu Wort melden (bei sehr kleinen Gruppen oder langen Bibelstellen auch öfter).

4. Wir schweigen
L (wenn spürbar ist, dass alles gesagt wurde):… (Name) ich bitte dich, uns den Text noch einmal vorzutragen. Lassen wir ihn in der Stille auf uns wirken und bedenken wir ihn schweigend für etwa 4-5 Minuten. 

5. Wir sagen einander, was uns berührt hat
L: Ich lade euch jetzt zu einem kurzen Austausch ein und bitte euch, jeweils noch einmal eines der Worte zu nennen und zu erzählen, warum es euch berührt hat. 

6. Wir besprechen, was der Herr von uns will
L: Wir wollen nun gemeinsam darüber nachdenken, was uns der Bibeltext und das Gehörte für unser Leben sagen wollen.  

7. Wir beten
L: Ich lade euch ein, beim abschließenden Gebet eure Bitten und euren Dank auszusprechen oder in Stille Gott anzuvertrauen.
Lebendiger Gott, in deinem Wort durften wir dir begegnen. Mit unserem Gebet wenden wir uns nun an dich:
Einzelne: Guter Gott, ich danke dir / bitte dich ... (frei formuliert).
L: Beten wir gemeinsam wie Jesus es uns gelehrt hat:
L/A: Vater unser ...