Adventkranzsegnung daheim

Der Adventkranz ist ist das erste sichtbare Zeichen der Weihnachtszeit. Er lädt uns ein für andere zum Segen zu werden.

Besonders in der momentanen, jetzt doch schon länger anhaltenden schwierigen Zeit, gilt es, auf Gottes Hilfe zu vertrauen.

Jede und jeder ist berufen zu segnen. Unser Adventkranz wird uns auf dem Weg durch den Advent begleiten. Die grünen Zweige verheißen Leben, die Kerzen sind eine Aufforderung: Mache dich auf und werde Licht! Je heller die Kerzen, desto näher das Weihnachtsfest.

VORBEREITUNG 
Bindet gemeinsam einen Adventkranz und schmückt ihn.
Kerze und Streichholz
Weihwasser und eventuell auch Weihrauch 

GEMEINSAM FEIERN 

Wenn alle versammelt sind, startet ihr gemeinsam mit dem Kreuzzeichen.
Entzünden der 1. Kerze.
Lied: Wir sagen euch an den lieben Advent Gotteslob 223!
Die Bibel erzählt 
GL: Hören wir nun gemeinsam die Worte des Evangeliums: 

Kind: Aus dem heiligen Evangelium nach Markus.
Dies ist der Anfang der frohen Botschaft von Jesus Christus, dem Sohn Gottes: Es begann so, wie es schon beim Propheten Jesaja steht: Ich sende meine Boten vor dir her; er soll den Weg für dich bahnen. In der Wüste wird er rufen: Bereitet dem Herrn den Weg! Ebnet ihm die Straßen! So trat Johannes der Täufer in der Wüste auf. Er redete in gewaltigen Worten und forderte sie auf, das Gute zu tun. Er versprach ihnen: Nach mir kommt einer, der stärker ist als ich. Ich taufe euch nur mit Wasser, er aber wird heiligen Geist über euch ausgießen.
(Evangelium Mk 1,1 – 8 gekürzt) 

Vertiefung:
Eine brennende Kerze wird reihum weitergegeben. Dazu wird jeweils ein Absatz des folgenden Gedichtes gelesen.
Meine Kerze spricht von der Erwartung:
Ich warte auf dich, Herr Jesu Christ,
und weiß, dass du ganz nahe bist. 
Du klopfst an meine Herzenstür. Ich höre es und öffne dir. 

Kerze weitergeben 

Meine Kerze spricht von der Hoffnung:
Ein Mensch, der ganz verzweifelt ist,
der fürchtet, dass ihn Gott vergisst.
Sag ihm, dass du an ihn denkst
und neuen Mut und Hoffnung schenkst. 

Kerze weitergeben 

Meine Kerze spricht von Dankbarkeit:
Gott hat mir schon so viel gegeben.
Ich danke ihm mein ganzes Leben.
Mein Herz ist froh und lacht und singt,
damit mein Dank im Himmel klingt. 

Kerze weitergeben 

Meine Kerze spricht von der Wahrheit:
Ich glaube an dich, Herr Jesu Christ,
dass du der Weg und die Wahrheit bist.
Wer auf dich baut in seinem Leben,
dem wirst du die ewige Freude geben. 

Stille
Fürbitte 

GL: Lebendiger Gott, wir freuen uns auf Weihnachten und denken an alle Menschen, die wir lieb haben und an alle, denen es nicht gut geht.
Für sie bitten wir: Schenken ihnen dein Licht. 

1. Wir beten für die Menschen, denen das Nötigste zum Leben fehlt.
2. Wir beten für die Menschen, die auf der Flucht sind.
3. Wir beten für die Menschen, die nicht zur Ruhe kommen.
4. Wir beten für die Menschen, die in Streit leben.
5. Wir beten für die Menschen, die sich auf Weihnachten vorbereiten. 

Segensgebet über Adventkranz und Kerzen 

GL: Du, Gott des Lebens, du willst, dass unser Leben hell und schön ist, du segnest uns, damit wir Licht für andere sein können.
Wir bitten dich: 

Segne diesen Adventkranz.
Er ist Zeichen dafür, dass du der Ewige bist
und uns doch nahe kommen willst. 

Ein Kind besprengt den Adventkranz mit Weihwasser. 

Segne auch die Kerzen.
Sie begleiten uns auf dem Weg bis Weihnachten,
sie bringen dein Licht zu uns. 

alle deuten zu den Kerzen 

Segne uns alle hier und die Menschen, die wir lieb haben.
Hilf uns, dein Licht in die Welt zu tragen. 

einander segnen mit einem Kreuzzeichen, einem Blick, einer Umarmung. 

Darum bitten wir durch Jesus Christus, auf den wir warten und der schon unter uns ist. Amen
Kreuzzeichen 

Zusammengestellt vom Kinderliturgieteam, Katholische Jungschar Innsbruck, November 2020

pixabay

pixabay