Meldungen Asyl

Aus Fremden wurden Freunde

In einem Beitrag für „notae – Historische Notizen zur Diözese Innsbruck" stellt die Politikwissenschaftlerin und Caritas-Mitarbeiterin Gisella Schiestl eindrucksvoll den Einsatz der Kirche für Flüchtlinge seit 1945 dar. In einem Interview mit Gilbert Rosenkranz für den Tiroler Sonntag beantwortet sie uns interessante Fragen zu diesem Thema.

Religionsgemeinschaften helfen Geflüchteten

Das Wiener internationale Dialogzentrum KAICIID ruft dazu auf, religiöse Organisationen und religiöse Würdenträger weltweit stärker in die Bemühungen zur Lösung der Herausforderungen im Zusammenhang mit Flucht und Vertreibung sowie Menschenhandel einzubinden.

Broschüre zeigt Flüchtlingen christlich geprägtes Österreich

Österreichische Traditionen, Symbole, Brauchtum sowie Feste und die Grundlagen des christlichen Glaubens sind Themen der neuen Informationsbroschüre "Grüß Gott in Österreich". Sie wird von der Katholischen Kirche gemeinsam mit dem Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) herausgegeben und soll einen Beitrag zur Integration leisten.

Broschüre zeigt Flüchtlingen christlich geprägtes Österreich

Österreichische Traditionen, Symbole, Brauchtum sowie Feste und die Grundlagen des christlichen Glaubens sind Themen der neuen Informationsbroschüre "Grüß Gott in Österreich". Sie wird von der Katholischen Kirche gemeinsam mit dem Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) herausgegeben und soll einen Beitrag zur Integration leisten.

Zum bunten Adler - Bei uns wird "gastfreundschaft" groß geschrieben

Die Themen Flucht und Asyl sind derzeit in aller Munde. Seien es die Obergrenze bzw. der Richtwert, der geplante Zaun am Brenner oder Ängste und Vorurteile. Auch Kinder und Jugendliche lässt diese Thematik nicht kalt. Grund genug um sich dieser Sache in einer Fortbildungsveranstaltung zu nähern. Über 40 junge Menschen die mit Kindern und Jugendlichen in Tirol arbeiten, trafen einander am vergangenen Wochenende im Jungscharhaus in Mutters zum Jungschar- und Jugendforum 2016 unter dem Motto „Zum bunten Adler – Bei uns wird 'gastfreundschaft' groß geschrieben".

Tagung für Flüchtlingshilfe: "Wanderbewegungen sind nichts Neues"

Die derzeitigen Fluchtbewegungen werden Österreich verändern, "so wie Zu- und Abwanderung Österreich immer verändert haben": Lapidar hat Stefan Wally von der Salzburger Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen (JBZ) das momentan heißeste Eisen der politischen Debatte kommentiert. Denn: "Migration ist nichts Neues. Vertreibung und Flucht sind keine neuen Phänomene".