Ein Ernährungsrat für Innsbruck

Am 12. Oktober 2017 fand die Auftaktveranstaltung für einen Ernährungsrat in Innsbruck statt. Etwa 70 TeilnehmerInnen diskutierten neue und nachhaltige Wege der lokalen Lebensmittelversorgung und wie ein Ernährungsrat ein solches Vorhaben unterstützen könnte.

Unter den Anwesenden befanden sich engagierte Privatpersonen, VertreterInnen aus der Innsbrucker Gastronomie, der Lebensmittelproduktion, Studierende und Lehrende unterschiedlicher Hochschulen u.v.m. Fast ein Jahr planten die InitiatorInnen die Auftaktveranstaltung. 
Eingeladen waren alle, die ihre Stimme einbringen und sich für eine zukunftsfähige Lebensmittelversorgung der Stadt einsetzen wollten. Dafür informierten sich die TeilnehmerInnen an diesem Nachmittag über Ernährungsräte in anderen Ländern und erarbeiteten gemeinsam Chancen, Herausforderungen und Handlungsfelder in Innsbruck. Unterstützt wurden die Diskussionen durch Valentin Thurn, Mitgründer des ersten Ernährungsrates in Köln und Dokumentarfilmer (u. a. „Taste
the Waste“) In der Veranstaltung wurden Grundlagen für einen Ernährungsrat in Innsbruck zusammengetragen. Zudem ist eine vielseitige Gruppe an Menschen zusammengekommen, die weiter auf die offizielle Gründung eines Ernährungsrates für
Innsbruck hinarbeitet. Um dieses Ziel zu erreichen treffen sich alle, die sich weiterhin engagieren wollen am 6.11.2017 um 18:00 in der Bäckerei Kulturbackstube, Dreiheiligenstraße 21a. Auch interessierte Personen, die nicht bei der Auftaktveranstaltung dabei waren sind herzlich eingeladen.
Die Initiative für einen Ernährungsrat in Innsbruck besteht derzeit aus engagierten Privatpersonen und Organisationen aus Innsbruck (u.a. feld-Verein zur Nutzung von
Ungenutzte, Slow Food Tirol, Südwind, Transition Tirol, Welthaus), die das gemeinsame Ziel haben, die Gründung eines Ernährungsrates zu unterstützen und Interessierte dafür zusammen zu bringen. Wichtig ist den InitiatorInnen die Bildung einer Kerngruppe bestehend aus unterschiedlichen VertreterInnen aller Bereiche, die für eine zukunftsfähige Lebensmittelversorung eintreten. 

Kontakt: ernaehrungsrat.innsbruck@gmx.at